• Home
  • Mo, 8. Aug. 2022
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
koeln.de

Essen und Trinken in Köln

WICHTIGE INFO: Bitte informiert euch vor dem Besuch eines Restaurants, eines Biergartens, einer Bar oder eines anderen gastronomischen Betriebes über die dortigen Öffnungszeiten und individuelle betriebliche Regelungen.


Dies sind die Sternerestaurants in Köln und Umgebung

Pottkind (unprätentiöse Gourmetküche)

Michelin: ein Stern | Gault Millau: 2 Hauben, rot: Potthucke, Pfefferpothast oder Panhas sind klassische Speisen, einfache Hausmannskost aus Westfalen und aus dem Ruhrgebiet, dem Pott. Und weil die beiden Inhaber des kleinen Restaurants in der Kölner Südstadt aus dem Ruhrgebiet stammen, benannten sie ihren Betrieb einfach mal nach ihrer Herkunftsregion: Pottkind nennt sich das kleine Lokal, welches dem Guide Michelin einen Stern wert ist.

Die Küche hat durchaus etwas Bodenständiges: Kein Schnickschnack landet auf den Tellern, sondern Speisen wie Lachsforelle mit Sauerkraut und gepickelte Kartoffeln oder Lamm mit Buchweizen und Mangold. Alles mit viel Kreativität und besten Produkten zubereitet.

Etwa wagemutig muss man allerdings sein, wenn man im Pottkind speist: Denn die Betreiber Enrico Sablotny und Lukas Winkelmann bauen auf die Carte Blanche, die ein Überraschungsmenü mit vier bis sechs Gängen für 95 Euro vorsieht. Ganz Neugierige sitzen an der Chefstheke und haben so direkten Blick in die und Kontakt mit der Küche. (Foto: IMAGO/Westend61)

Mehr Infos unter www.restaurant-pottkind.de

Sonstiges Gutschein, für private Feiern zu mieten