• Home
  • Mo, 8. Aug. 2022
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
koeln.de

Essen und Trinken in Köln

WICHTIGE INFO: Bitte informiert euch vor dem Besuch eines Restaurants, eines Biergartens, einer Bar oder eines anderen gastronomischen Betriebes über die dortigen Öffnungszeiten und individuelle betriebliche Regelungen.


Dies sind die Sternerestaurants in Köln und Umgebung

La Cuisine Rademacher (Klassiker, modern interpretiert)

Michelin: ein Stern | Gault Millau: 2 Hauben: Die rechte Rheinseite Kölns ist in Sachen Sterneküche in der Domstadt leicht unterrepräsentiert - alleine "Zur Tant" in Porz-Langel vertrat auf der Schäl Sick Kölns Spitzengastronomie. Daran ändert jedoch Marlon Rademacher etwas: Der junge Küchenchef überzeugte die Tester des Guide Michelin und sicherte "La Cuisine Rademacher" in Dellbrück einen Stern. Und das mit "einem Zusammenspiel von frischen regionalen Produkten und kreativen Ideen" , wie Rademacher sein Küchenkonzept beschreibt.

Aus der Küche kommen sowohl Klassiker als auch ungewöhnliche Produkte: Zum Beispiel ist Rochenflügel mit Zitronenschalenpüree, Kapern und Nussbutterschaum weitab des Standards. Sechs Gänge kosten 130 Euro, fünf Gänge 115 Euro. Vegetarische Gourmets investieren 110 Euro in sechs Gänge. Die Weinkarte listet deutsche, französische und spanische Weine auf, ist recht bodenständig und verzichtet auf unnötige Experimente. (Foto: IMAGO/Westend61)

Mehr Infos unter la-cuisine-koeln.de

Küchenchef Marlon Rademacher | Sonstiges für Veranstaltungen zu mieten