• Home
  • Mi, 29. Jun. 2022
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
koeln.de

Essen und Trinken in Köln

WICHTIGE INFO: Bitte informiert euch vor dem Besuch eines Restaurants, eines Biergartens, einer Bar oder eines anderen gastronomischen Betriebes über die dortigen Öffnungszeiten und individuelle betriebliche Regelungen.


Michelinsterne und Millaupunkte

Dies sind die Sternerestaurants in Köln und Umgebung

Gourmets sind richtig in Köln: Viele Sterne warten hier auf Feinschmecker, zwei Restaurants haben gar zwei Sterne. Die Küche im Umland ist ebenfalls hervorragend. Dies sind die vom Guide Michelin und Gault Millau prämierten Betriebe.
Le Moissonnier (französisch)

Michelin: zwei Sterne | Gault Millau: 3 Hauben, rot: Essen wie Gott in Frankreich - und das mitten in Köln: Auf den Tellern ist "Le Moissonnier" manchem Trend ein gutes Stück voraus, denn Küchenchef Eric Menchon (im Foto) würdigt auch die einfachen Zutaten sowie die vermeintlich weniger edlen Stücke und zaubert daraus echte Kunstwerke. In den Speisen tauchen zum Beispiel Flönz und Ferkelklein oder Quitten und Knollensellerie auf, Kalbsbries findet ebenso Verwendung wie Schwarzwurzel - alles gekonnt und raffiniert verarbeitet.

Der Fokus liegt seit über einem Vierteljahrhundert - so lange existiert Le Moissonnier bereits in Köln - auf der französischen Küche, allerdings rücken immer wieder andere Esskulturen ins Blickfeld und führen zu ungewohnten geschmacklichen Kreationen. Beispiel gefällig? Milchkalbsbries mit Erdnüssen karamellisiert und Wasabi, dazu Bries-Navetten-Frikassée sowie Topinambur-Auberginen-Stampf an Yuzu-Sake. Das Vier-Gänge-Menü in der Woche kostet 125 Euro, für das Sechs-Gänge-Menü am Wochenende bezahlt man 185 Euro. (Foto: Helmut Löwe)

Weitere Infos unter lemoissonnier.de

Küchenchef Eric Menchon | Sonstiges Verkauf von Feinkost, Wein- und Spirituosenhandel, Degustationen