• Home
  • Di, 21. Aug. 2018
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Das aktuelle Wetter in Europa

Unsere Isobarenkarte zeigt Ihnen die Großwetterlage in Europa. Hochdruckgebiete sind mit einem "H", Tiefdruckgebiete mit einem "T" gekennzeichnet.

In ungeraden Jahren tragen Tiefdruckgebiete männliche und Hochdruckgebiete weibliche Vornamen, in geraden Jahren ist es umgekehrt.

Isobarenkarte Europa
Die aktuelle Wetterlage: Das Azorenhoch reicht bis nach Zentraleuropa. Dadurch lösen sich die Wolkenreste eines Tiefs über dem äußersten Nordwesten Russlands zusehends bei uns auf. Über dem Nordwesten des Kontinents tummeln sich hingegen Tiefs mit Regenwolken. Von Island bis Skandinavien bestimmt dabei kühle Luft die Temperaturen, weiter südlich warme Luft.

Was bedeuten Hochs und Tiefs?

In Hochdruckgebieten sinkt die Luft zu Boden und erwärmt sich dabei. Da warme Luft mehr Wasserdampf aufnehmen kann als kalte Luft, lösen sich Wolken tendenziell auf. Die Folge ist schönes Wetter.

In Tiedruckgebieten steigen die Luftmassen dagegen nach oben und nehmen auf ihrem Weg in die Atmosphäre Wasser auf. Dadurch entstehen Wolken, die für Niederaschlag und weniger Sonneneinstrahlung auf die Erde sorgen.

Vereinfacht lässt sich sagen, dass mit zunehmenden Luftdruck (Hochdruck) das Wetter eher besser wird und bei abnehmenden Luftdruck (Tiefdruck) eher schlechter.