• Home
  • Di, 12. Dez. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Biowetter

Biowetter

Alle Menschen sind wetterfühlig. Wenn auf Sonne Regen folgt, auf Hitze Kälte oder auf ein Hochdruckgebiet eine Tiefdrucklage, dann muss sich unser Körper den veränderten Bedingungen anpassen. Jeden Tag auf's Neue.

Manche Menschen reagieren darauf empfindlicher als andere. Die Folge: Müdigkeit, Schlafstörungen, Konzentrationsschwächen oder eine gereizte Stimmung. Einige Wetterlagen können zu Kreislaufproblemen und sogar Atemnot führen.

Wer etwas gegen die Beschwerden unternehmen will, sollte möglichst Stress vermeiden, sich oft im Freien bewegen und auf eine gesunde Ernährung achten.

Was Sie über das aktuelle Wetter wissen müssen:

12.12.2017
13.12.2017
Die aktuelle Witterung bringt eine erhöhte Erkältungsgefahr, verstärkt rheumatische Beschwerden sowie Gelenk- und Gliederschmerzen. Die Atemwege werden oftmals gereizt. Das allgemeine Wohlbefinden kann durch Kopfschmerzen und Migräne beeinträchtigt werden. Der Tiefschlaf ist nicht immer erholsam.
Stoffwechsel und Durchblutung laufen witterungsbedingt verlangsamt ab. Dies führt zu niedrigem Blutdruck, aber auch Kopfweh und Migräne. Wetterfühlige Menschen klagen über Unwohlsein und bisweilen auch Schwindelgefühle. Leistung und Reaktion bleiben unterdurchschnittlich. Daher gehen Arbeiten schwer von der Hand.