• Home
  • Mi, 1. Apr. 2020
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Biowetter

Biowetter

Alle Menschen sind wetterfühlig. Wenn auf Sonne Regen folgt, auf Hitze Kälte oder auf ein Hochdruckgebiet eine Tiefdrucklage, dann muss sich unser Körper den veränderten Bedingungen anpassen. Jeden Tag auf's Neue.

Manche Menschen reagieren darauf empfindlicher als andere. Die Folge: Müdigkeit, Schlafstörungen, Konzentrationsschwächen oder eine gereizte Stimmung. Einige Wetterlagen können zu Kreislaufproblemen und sogar Atemnot führen.

Wer etwas gegen die Beschwerden unternehmen will, sollte möglichst Stress vermeiden, sich oft im Freien bewegen und auf eine gesunde Ernährung achten.

Was Sie über das aktuelle Wetter wissen müssen:

01.04.2020
02.04.2020
Die derzeitige Wetterlage bringt verminderten Stoffwechsel und reduzierte Durchblutung. Das Wohlbefinden kann durch rheumatische Beschwerden, Gelenk-, Muskel-, Narben- und Gliederschmerzen beeinträchtigt werden. Aufgrund von Schlafstörungen kann es zu Konzentrationsschwächen und verlängerten Reaktionszeiten kommen. Deshalb muss auf Straßen mit einer erhöhten Unfallgefahr gerechnet werden.
Asthma und Rheuma stehen häufig mit der Witterung in Zusammenhang. Die Atemwege werden verstärkt gereizt, Gelenke und Glieder sind schmerzanfällig. Betroffene Menschen sollten einen längeren Aufenthalt im Freien besser vermeiden. Der Tiefschlaf ist nicht so erholsam wie sonst. Dadurch liegt die Leistungsfähigkeit unter dem persönlichen Durchschnitt.