• Home
  • Do, 28. Okt. 2021
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
koeln.de

Napoleon en Kölle

Divertissementchen

Termin: 29.01. bis 01.03.2022
Ort: Oper Köln

Nach den Divertissementchen zu Offenbach und Beethoven wollte "et Zillche" sich auch 2021 erneut dem Jubiläum eines bedeutenden Mannes zuwenden, dessen Wirken für auf Köln großen Einfluss hatte: Napoleon Bonaparte, an den 2021 anlässlich seines 200. Todestages oft gedacht wird.

Die Corona-Pandemie führte dazu, dass 2021 keine Aufführungschance für dieses opulente Kostümstück bestand und stattdessen "Corona Colonia" auf die Bühne gebracht wurde. "Napoleon en Kölle" wird nun mit voller Besetzung und prächtiger Inszenierung 2022 aufgeführt.

Der fast 145-jährigen Tradition folgend, erlaubt sich Cäcilia-Regisseur und Autor Lajos Wenzel bei "Napoleon en Kölle" einen besonderen Spaß. Er behauptet, dass alle großartigen Neuerungen, die Köln während der "Franzosenzeit" zwischen 1794 und 1815 vorangebracht haben, nicht von Franzosen, sondern ausschließlich von den Kölnern selbst initiiert worden seien.

Worum geht es in "Napoleon en Kölle"?

Wir tauchen mitten hinein in das pralle Leben im besetzten Köln, kurz vor dem historisch verbrieften Besuch Napoleons im Jahr 1804 in Köln. Hier verliebt sich ein junger französischer Soldat über beide Ohren in ein echt kölsches Mädchen.Und die Kölner Bürger rund um Ferdinand Franz Wallraf versuchen, gegen den politischen Filz und die Macht des Klerus die Stadt voranzubringen. Dafür "flüstern sie den Franzosen ein", wie sie sich den Fortschritt in Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Handel, Bildung und Rechtswesen vorstellen. Und es funktioniert: Auf Befehl der Franzosen werden Schweine und Ratten aus der Stadt gejagt, die Straßen beleuchtet und die Häuser durchnummeriert.

Wie dabei das Haus an der Glockengasse die Nummer 4711 bekam oder warum das berühmte Duftwasser schon damals - innerlich und äußerlich angewendet - gegen ansteckende Krankheiten eingesetzt wurde, erfährt man nicht in den Geschichtsbüchern des Stadtarchivs, sondern ausschließlich bei diesem Divertissementchen in der Oper Köln.

Geschichte des Divertissementchens

Seit 1874 präsentiert die Bühnenspielgemeinschaft "Cäcilia Wolkenburg" des 1842 gegründeten Kölner Männer-Gesang-Vereins alljährlich ihr sogenanntes Divertissementchen (hochdeutsch: parodistisches Zwischenspiel). Die Sprache des "Musicals" – wie es heutzutage auch bezeichnet wird – ist Kölsch. Traditionell wird das Divertissementchen in der Karnevalssession als Gastspiel in der Oper Köln aufgeführt, die sich derzeit im Ausweichquartier – im Kölner Staatenhaus – befindet.

Wie in den vergangenen fast 150 Jahren werden alle Rollen, auch die der Frauen, von Männern gespielt und alle Dialoge auf Kölsch gesprochen.(Foto: Kölner Männer-Gesang-Verein)

(zuletzt aktualisiert: 25. Oktober 2021 - 15:34 Uhr)

Onlinespiele

spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - könnt ihr alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
spiele_exchange_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Kombiniere Steine, erhalte Bonussteine! Schalte in der Level-Auswahl "Endlosspiel" ein: das entspricht der "Exchange-Classic"-Variante.  Jetzt Exchange Challenge spielen
spiele_bubblesnew_1200.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen.  Jetzt Bubbles spielen!