• Home
  • Sa, 7. Dez. 2019
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Berufsorientierte Hochschule

Rheinische Fachhochschule Köln

Foto: Rheinische Fachhochschule Köln 

Die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH Köln) ist eine staatlich anerkannte, private und gemeinnützige Hochschule, die 1971 gegründet wurde. Über 6.000 Studierende sind derzeit an der RFH immatrikuliert - und trotzdem zeichnet sich die Fachhochschule vor allem durch ihren seminaristischen Unterricht in Gruppen mit maximal 50 Studierenden aus. So ist ein persönlicher Kontakt zu branchenerfahrenen Dozenten gewährleistet. Neben kurzen und kompakten Studienverläufen legt die RFH auf eine anwendungsorientierte Lehre wert.

Studierende der RFH Köln haben die Möglichkeit, im Rahmen ihres Studiums ein Auslandssemester an Partnerhochschulen oder Hochschulen der eigenen Wahl zu absolvieren. Die RFH arbeitet zwar mit Hochschulen weltweit zusammen, die Mehrheit befindet sich jedoch in europäischen Ländern wie England, Italien oder Spanien. 

Breites Studienangebot für Berufstätige

Die Fachhochschule hat sich auf Bachelor- und Masterstudiengänge in den Fachbereichen Ingenieurwesen, Medien, Medizinökonomie & Gesundheit sowie Wirtschaft & Recht spezialisiert.

Studierende der RFH Köln profitieren von einer Kombination aus wissenschaftlich fundiertem und projektbezogenem Arbeiten, das unter anderem durch eine enge Zusammenarbeit mit Unternehmen aus Industrie und Wirtschaft erreicht wird. Viele berufsbegleitende Studierende sind bereits in bekannten Kölner Unternehmen in unterschiedlichen Bereichen wie Personal, Marketing, Vertrieb, IT oder Bank und Finanzwesen tätig.

Wer an der RFH Köln studieren möchte, muss Studiengebühren zahlen. Lediglich für die Ingenieurstudiengänge fallen keine Studiengebühren an, da diese zu einem Großteil vom Land NRW finanziert werden. 

Job in Köln finden: