• Home
  • So, 27. Sep. 2020
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Essen und Trinken in Köln

WICHTIGE INFO: Bitte informiert euch vor dem Besuch eines Restaurants, eines Biergartens, einer Bar oder eines anderen gastronomischen Betriebes über die dortigen Öffnungszeiten und individuelle betriebliche Regelungen.


9 Dinge, die man in Köln gegessen haben sollte

Lahmacun

Eine traditionelle rheinische Spezialität ist Lahmacun, wie die türkische Pizza im Original genannt wird, ganz sicher nicht. Und trotzdem gehört sie irgendwie doch  zu den Kölner Spezialitäten.  Immerhin ist Köln eine der deutschen Städte mit überproportional vielen Einwohnern mit türkischen Wurzeln - und in Stadtteilen wie Mülheim, Kalk oder Ehrenfeld bekommt man Lahmacun an nahezu jeder Straßenecke. Da ist es kein Wunder, dass die türkische Pizza als leckeres und schnelles Essen auf die Hand auch bei Kölnern ohne anatolische Wurzeln beliebt ist.

Und nicht nur das: viele türkische Imbisse glänzen außerdem mit sehr guter Qualität. So wie zum Beispiel Oruc auf der Kyffhäuserstraße, wenige Meter von der "Ausgemeile" der Zülpicher Straße entfernt, oder Büyük Harran Doy Doy auf der Keupstraße, welches von Konzertbesuchern des Palladiums oder des E-Werks frequentiert wird. Lahmacun und Köln - das gehört doch irgendwie zusammen! (Foto: imago/CHROMORANGE)