21. Juli 2024

CSD-Parade 2024

Foto: Frank Metzemacher/Lichtreim

Die CSD-Parade als der Höhepunkt des ColognePride findet 2024 am 21. Juli statt, eine Woche nach Ende der Fußball-EM. An diesem Tag demonstrieren Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender für Gemeinsamkeit und die Rechte der gesamten LGBTQ-Community.

Bei der Demonstration ziehen tausende Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender mit Zugwagen und Fußgruppenquer durch die Kölner Innenstadt. Rund 10.000 Teilnehmer sowie mehrere Hundertausend Zuschauer sind zur Parade in Köln unterwegs. Ähnlich wie beim Rosenmontagszug säumen die Zuschauer die Straßen, um die kostümierten Gruppen und den bunten Wagen zu feiern. Statt Kamelle gibt es hier allerdings Kondome und Infobroschüren.

Welche Straßen am CSD-Wochenende gesperrt sind

So verläuft die CSD-Parade 2024

Start der Parade und Demonstration am CSD-Sonntag ist geplant um 11:30 Uhr auf der Deutzer Brücke. Von dort aus führt die Strecke über die Augustinerstraße, Pipinstraße, Gürzenichstraße, Schildergasse, Neumarkt, Apostelnstraße, Mittelstraße, Rudolfplatz, Hohenzollernring, Friesenplatz, Magnusstraße, Zeughausstraße, Burgmauer und Komödienstraße. Auf Höhe der Marzellenstraße endet die Parade.

Die CSD-Parade 2023 in bunten Bildern

Bühnenprogramm beim CSD-Straßenfest

Sonntag, 21. Juli, 15:30 – 22 Uhr

HeumarktAlter Markt
15:30 Uhr: LiLA15:30 Uhr: Mimose
16:10 Uhr: MKSM16 Uhr: Talkrunde: Centrum Schwule Geschichte
18 Uhr: Leopold16:30 Uhr: Dennis Buss feat. Daniela
19 Uhr: Cassy Carrington17:10 Uhr: FRANZ LOSZT & APOLONIA
19:40 Uhr: Soffie18 Uhr: Talk: Sister Cities
20:20 Uhr18:30 Uhr: Damiano Maiolini
20:30 Uhr: Ness19:10 Uhr: Miri Leonardo
21:10 Uhr: Orange Blue19:40 Uhr: Joel Spinello
20:20 Uhr: Saskia Leppin
21 Uhr: Goodbeats

Zum CSD-Straßenfest