• Home
  • So, 23. Feb. 2020
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Zwei Raubüberfälle auf Spielhallen - Zeugensuche

Köln (ots) - Nach zwei Raubüberfällen am Wochenende (18./19. Januar) innerhalb von neun Stunden auf Spielhallen in Kalk und der Innenstadt sucht die Polizei Köln dringend Zeugen. In beiden Fällen bedrohte ein maskierter Unbekannter die Angestellten (63m, 70m) mit einem Schraubendreher und erbeutete Bargeld. Die Ermittler prüfen derzeit, ob zwischen den Taten ein Zusammenhang besteht. Hinweise zu dem Verdächtigen nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Der erste Überfall ereignete sich am Samstagabend (18. Januar) gegen 21.20 Uhr auf der Kalker Hauptstraße Ecke Neuerburgstraße, als der 63-jährige Angestellte alleine in der Spielhalle war. Auch am Sonntagmorgen (19. Januar) gegen 6.20 Uhr war nur ein 70-jähriger Mitarbeiter anwesend, als der Tatverdächtige die Spielhalle auf dem Hohenzollernring betrat. Die Überfallenen beschrieben den Maskierten übereinstimmend als 1,70 bis 1,80 Meter großen Schwarzen, der komplett dunkel gekleidet war. Sein Gesicht hatte er hinter einem Wollschal verborgen. (cs)


(2020-01-19T11:19:53+0100)

(Erstellt am 19. Januar 2020 - 11:19 Uhr; aktualisiert 19. Januar 2020 - 11:33 Uhr)

Onlinespiele

spiele_bubbles_1200.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen.  Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Eine Kombi aus vier oder fünf Steinen ergibt mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen