• Home
  • Mo, 17. Feb. 2020
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Unbekannte sprengen Fahrkartenautomat - Zeugenaufruf

Köln (ots) - Ein oder mehrere Täter haben am frühen Montagmorgen (10. Februar) einen Fahrkartenautomaten am Bahnhof in Köln-Longerich aufgesprengt. Die Polizei sucht Zeugen, die zwischen 2 und 4 Uhr verdächtige Personen in Tatortnähe beobachtet haben. Auch die bislang unbekannten Anrufer, die den zerstörten Automat Stunden später telefonisch bei der Bundespolizei gemeldet haben, werden gebeten, sich zu melden. Deren Zeugenaussage ist für die Ermittlungen wichtig.

Ein Anwohner hatte zwischen 3 und 4 Uhr zwei laute Knallgeräusche gehört. Da zu diesem Zeitpunkt ein Gewitter über Köln hinweg zog und es mehrfach donnerte, verständigte der Anwohner nicht die Polizei. Erst im Laufe des Tages fiel Passanten der demolierte Automat auf. Sie und weitere Zeugen werden gebeten, sich telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de bei den Ermittlern des Kriminalkommissariats 54 zu melden. (cr)


(2020-02-12T08:51:53+0100)

(Erstellt am 12. Februar 2020 - 8:51 Uhr; aktualisiert 12. Februar 2020 - 9:03 Uhr)

Onlinespiele

spiele_bubbles_1200.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen.  Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Eine Kombi aus vier oder fünf Steinen ergibt mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen