• Home
  • Fr, 20. Sep. 2019
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Eine Zeitreise ins Köln der Römerzeit

Römisch-Germanisches Museum

Telefon: 0221 / 221 244 38
Fax: 0221 / 221 240 30

E-Mail: roemisch- germanisches- museum@stadt-koeln.de
Website: http://www.museenkoeln.de/roemisch-germanisches-museum/

Aktueller Hinweis:
Das Römisch-Germanische Museum zieht wegen einer Generalsanierung um und ist daher bis voraussichtlich Spätsommer 2019 geschlossen. 

Wer in Köln im Boden gräbt, stößt früher oder später auf römische oder mittelalterliche Schätze. Das 1946 eröffnete Römisch-Germanische Museum, zentral im Schatten des Kölner Doms am Roncalliplatz gelegen, schöpft aus dem archäologischen Erbe der Stadt und ihres Umlandes von der Urgeschichte bis zum frühen Mittelalter. Generationen von Schulkindern aus Köln und Umgebung haben hier alles über die Geschichte der Domstadt gelernt. 

Jetzt Jahreskarte für die Kölner Museen sichern! 

Die bekanntesten Werke sind das römische Mosaik mit Szenen aus der Welt des Dionysos (um 220/230 n. Chr.) und der rekonstruierte Grabbau des Legionärs Poblicius (um 40 n. Chr.).

Weitere Glanzpunkte des Museums sind die weltweit größte Sammlung römischer Gläser sowie eine herausragende Kollektion römischen und frühmittelalterlichen Schmucks. Zahlreiche Funde zum römischen Alltagsleben führen den Besucher mitten in die römische Colonia Claudia Ara Agrippinensium, wie Köln früher hieß.

Im Römisch-Germanischen Museum begeben sich die Besucher auf eine Zeitreise in die römische Garnisonsstadt am Rhein. Römische Architekturteile, Inschriften, Porträts oder Keramik vermitteln eine Vorstellung der Stadtentwicklung des römischen Köln vom Zentralort der germanischen Ubier zur Stadt römisches Rechtes und Hauptstadt der kaiserlichen Provinz Niedergermanien.

Das Museum beherbergt europäische und rheinische Ur-Geschichte, römische Kunst-, Kultur- und Stadtgeschichte, angewandte Kunst der Antike und der europäischen Völkerwanderungszeit sowie fränkische Funde aus Köln und dem Rheinland.

Öffnungszeiten

Voraussichtlich bis Spätsommer 2019 wegen Umzugs geschlossen

Bis dahin können nur Dionysos-Mosaik und Poblicius-Grabmal im Rahmen von Führungen besichtigt werden.

Führungen: Dienstag bis Sonntag um 10 Uhr, 11 Uhr, 15 Uhr, 15.30 Uhr, 16 Uhr, 16.30 Uhr

Eintrittspreise

Eintritt derzeit nur im Rahmen von Führungen.

Erwachsene 3 Euro, Kinder/Schüler 1 Euro

Maximal 25 Personen, keine Anmeldung erforderlich. Bei großer Nachfrage ist mit Wartezeit zu rechnen.

Anfahrt mit dem ÖPNV:
Haltestelle Hauptbahnhof für S-Bahn, U-Bahn, Nah- und Fernverkehr.