• Home
  • Mi, 16. Okt. 2019
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Lecker und preiswert

Gut und günstig essen in Köln

Gut essen kann jeder, wenn das Geld stimmt. Günstig auch, wenn man bei der Qualität ein Auge zudrückt. Doch beides zusammen, nämlich lecker und preiswert, das will gekonnt sein. Wir stellen Restaurants in Köln vor, in denen man gut und günstig isst.
Blauer König

Küche querbeet: Tja, wer Köln-Kalk-Verbot hat, der kommt leider nicht in den Genuss der preisgünstigen Speisen und Getränke; denn im Herzen des rechtsrheinischen Stadtteils - Markt 24 lautet die Adresse - liegt der Blaue König. Ein bisschen mutet die Einrichtung nach 50er Jahre an, man kann auch Vintage-Chic sagen. Die Karte ist erfreulich überschaubar, scheut sich dennoch nicht davor, die verschiedenen Küchen der Welt zu touchieren. Preislich liegt man deutlich am unteren Ende der Skala.

Gemischten Salat mit Hähnchenbrust und Kartoffelbrätlingen gibt es für 9,90 Euro, Flammkuchen klassisch kostet 7,50 Euro. Argentinisches Rumpsteak mit Rosmarinkartoffeln, Aioli und Salat erhält man für 16,90 Euro. Und eine Crème brûlée ist mit günstigen 4,50 Euro bepreist. Die Mittagsgerichte wie Schnitzel Wiener Art mit Brätlingstkartoffeln und Salat rangieren bei 8,90 Euro. Das Kölsch für 1,40 ist ebenfalls sehr günstig. (Foto: imago images/imagebroker)

Hier findet ihr Adresse und Öffnungszeiten

Sonstiges Catering, wechselnder Mittagstisch DI - FR 12 -15 Uhr