• Home
  • Sa, 22. Sep. 2018
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Bundesliga

FC muss gegen Paderborn auf Marcel Risse verzichten

 

Markus Anfang kann am Sonntag im Heimspiel des 1. FC Köln gegen den SC Paderborn fast auf seine Bestbesetzung zurückgreifen. Bis auf Marcel Risse und Benno Schmitz sind alle FC-Profis an Bord. Der Kölner Trainer erwartet ein "sehr schweres Spiel" gegen den Aufsteiger, das die Stiftung des 1. FC Köln unter dem Motto "FC stellt Blutkrebs ins Abseits" austrägt.

Von Tobias Gonscherowski

Der SC Paderborn hat die Aufstiegseuphorie mit in die neue Zweitliga-Saison gerettet und bislang überzeugende Spiele abgeliefert. 90 Tore hatte die Elf von Steffen Baumgart in der 3. Liga geschossen und für großes Spektakel gesorgt. Das hat auch FC-Coach registriert.

"Paderborn ist eine richtig gute Mannschaft, die guten Fußball spielt", meint Markus Anfang. "Sie spielt aggressiv Fußball und kann ihr Spiel gar nicht umstellen. Sie ist davon überzeugt, dass sie ihr Ding auch weiter durchzieht. Aber wir nehmen die Herausforderung an und wollen unser Spiel durchbringen und dominieren. Am Ende wollen wir uns dafür belohnen."

Sprich drei Punkten holen. Dabei können Marcel Risse und Benjamin Schmitz aller Voraussicht nach nicht mithelfen. "Risse hat gestern etwas im Adduktorenbereich verspürt. Es ist keine strukturelle Verletzung, aber es lässt nicht zu, dass er maximal belastbar ist", klärt der Trainer auf. Schmitz steigt erst in der nächsten Woche wieder komplett ins Mannschaftstraining ein.

Erholt hat sich dagegen der Kölner Kapitän Jonas Hector. Er verzichtete nach seiner nur sehr kurzen Sommerpause in Absprache mit dem Bundestrainer auf die beiden Länderspiele und durfte vier Tage mit einem individuellen Programm verschnaufen. "Das hat gut gepasst", sagt Anfang. Mit zehn Punkten aus den ersten vier Spielen geht der FC als Tabellenführer in den 5. Spieltag. Nicht nur die punktemäßige Zwischenbilanz gefällt dem FC-Vizepräsidenten Toni Schumacher.

"Wir sind zufrieden, weil wir auch sehen, dass der Mannschaft das System von Markus Anfang in Fleisch und Blut übergeht. Wir wussten alle, dass es ein bisschen dauern würde. Aber die Idee, die er schon im letzten Jahr mit Holstein Kiel umgesetzt hat, war sehr erfolgreich", lobt Schumacher. "Mich freut besonders, dass wir in allen Spielen kämpfen und dagegen halten mussten. Wenn wir das, was wir können, in die Waagstelle werfen, dann wird sich unsere sportliche Klasse durchsetzen."

REWE überlässt Trikotwerbung der DKMS 

Darüber hinaus stellte Schumacher auch die Aktionen rund um das Paderborn-Spiel vor. Der FC-Hauptsponsor REWE überlasst seine Trikotwerbung der DKMS, die dem Blutkrebs den Kampf angesagt hat. Es gibt Informationsstände an den Tribünen im Norden und Süden. Dort helfen auch 60 Mitglieder der FC-Fanclubs dabei mit, interessierte Menschen zu typisieren. Statt der Einlaufkinder werden diesmal geheilte Menschen und Spender mit den Mannschaften aufs Feld laufen. (Foto: imago/Deutzmann)

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Du es schaffst, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommst Du mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen