• Home
  • Sa, 10. Apr. 2021
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Großes Bauprojekt

Deutsche Bahn setzt in Köln auf "klimafreundliche Schiene"

Die Deutsche Bahn baut auf die "klimafreundliche Schiene" und investiert dazu in sechs große Projekte im Bereich um den Bahnknotenpunkt Köln. 250 Millionen Euro werden verbaut.

Von Tobias Gonscherowski

Rund 250 Millionen Euro investiert die Deutsche Bahn (DB) "in die klimafreundliche Schiene" in sechs Großprojekte rund um Köln. Dabei werden zusätzliche Kapazitäten auf der Schiene ebenso geschaffen wie die Infrastruktur modernisiert wird. Köln bekommt ein neues elektronisches Stellwerk und neue Brücken über die Deutz-Mülheimer Straße.

Die Zahlen sind imposant. Die Baumaßnahmen im sogenannten "Knoten Köln" umfassen 35 Kilometer Gleise, 51,7 Tonnen Schotter, 40 Weichen, 65 Kilometer Kabelkanäle, 203 Kilometer Kabel/Leitungen, 321 Oberleitungsmasten, 28,2 Kilometer Oberleitung, 15 Brücken, 2 Kilometer Schallschutzwände, 17.000 Tonnen Beton und 6.000 Bohrungen zur Kampfmittelsondierung.

Bei allen Arbeiten stehen die Sicherheit für Bahnarbeiter, Reisende und Anwohner an erster Stelle. Auch die Einhaltung des Artenschutzes nimmt großen Raum ein. So wurden beispielsweise bei Brückenarbeiten an der Sieg extra eine temporäre künstliche Insel geschaffen und viele Fischarten durch gezielte Maßnahmen geschützt.

Mit diesen Rekordinvestitionen und einem ambitionierten Bauprogramm macht die DB die Schieneninfrastruktur im Knoten Köln weiter fit. Dabei drückt die DB aufs Tempo: Bereits im Herbst 2021 geht das neue elektronische Stellwerk (ESTW) des Kölner Hauptbahnhofs für den S-Bahn-Verkehr in Betrieb. Auch die erste der fünf Brücken über die Deutz-Mülheimer Straße wird Ende des Jahres rundum erneuert sein.

 

Die Strecken nach Aachen, Düsseldorf, die rechtrheinische Verbindung nach Bonn sowie die Eifelstrecke werden umfangreich modernisiert. Das wird auch Auswirkungen für die Bahnnutzer haben und den Bahnverkehr. Sperrungen und Schienenerstzverkehr werden notwendig werden. "Wir wollen aber die Einschränkungen auf ein Minimum begrenzen", sagt Bernd Köppel, Leiter Infrastrukturprojekte West bei der DB Netz AG. Deshalb werden viele Arbeiten nachts, an Wochenenden oder in den Schulferien stattfinden.

Mit Bahn und Bus unterwegs in Köln

Die Projekte im Überblick: Aus- und Neubau

Zwischen Köln und Düsseldorf geht der Ausbau für den Rhein-Ruhr-Express (RRX) weiter: Die DB packt Brücken und Oberleitungsanlagen in Vorbereitung für das vierte Gleis an und errichtet ein neues elektronisches Stellwerk in Düsseldorf. 55 Millionen Euro investiert die DB allein im Jahr 2021 in den Streckenabschnitt Langenfeld - Leverkusen.

Weiter Fahrt nehmen die Aus- und Neubauprojekte auf. Auf dem insgesamt 13 Kilometer langen Ausbauabschnitt zwischen Troisdorf und Bonn-Oberkassel für die S13 baut die DB zeitgleich an zwölf Brücken. Bis Ende des Jahres sollen zwölf der 32 Brückenbauwerke für den viergleisigen Ausbau erweitert oder neu gebaut sein. 53 Millionen Euro fließen 2021 in den Ausbau der Infrastruktur für die S13.

Auf der Strecke zwischen Köln und Aachen sorgt die DB mit dem Bau von Überholgleisen dafür, dass schnelle Regionalexpress- und Fernverkehrszüge nicht mehr von langsamen Güterzügen ausgebremst werden. 18 Millionen Euro fließen 2021 in den Bau von neuen Gleisen und Weichen, neuen Schallschutzwänden und moderner Leit- und Sicherungstechnik.

Die Projekte im Überblick: Modernisierung

Die DB modernisiert die Stellwerke für den Kölner Hauptbahnhof und „linke Rheinseite“, welche auf einer Länge von rund 20 Kilometern die linksrheinischen Bahnstrecken steuern. Bereits 2021 wird das neue elektronische Stellwerk Köln Hbf für den S-Bahn-Verkehr den Betrieb aufnehmen. 2021 wendet die DB rund 42 Millionen Euro für den Bau der beiden Stellwerke auf.

Ein Dekadenprojekt ist der Neubau der fünf Brücken über die Deutz-Mülheimer-Straße im Zulauf zum Deutzer Bahnhof. Bis Ende 2021 werden die ersten beiden Brücken runderneuert in Betrieb gehen. Ein Bauvolumen von 15 Millionen Euro setzt die DB um. Zudem baut die DB im Brückenvorfeld eine neue Weichenverbindung aus den Mitteln des Landesprogramms „robustes Netz“ ein. Das ermöglicht eine flexiblere Betriebsleitung und zusätzliche Anfahrmöglichkeiten im Deutzer Bahnhof.

Modernisiert wird auch die Eifelstrecke auf Höhe Hürth-Kalscheuren. In nur drei Wochen erneuert die DB Schienen, Schwellen und Schotter auf einer Länge von fünf Kilometern und investiert dafür 2,9 Millionen Euro.

Über die Auswirkungen aller Baumaßnahmen auf den Zugverkehr informieren die Eisenbahnverkehrsunternehmen rechtzeitig vor Beginn der Bauaktivitäten. Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten und werden über Aushänge an den Bahnsteigen bekannt gegeben. Außerdem sind sie unter www.bauinfos.deutschebahn.com/nrw und über die App „DB Bauarbeiten“ abrufbar. (Foto: Helmut Löwe)

Onlinespiele

spiele_cuboro_riddles_1200.jpg
Cuboro Riddles stellt die Spieler vor viel knifflige Herausforderungen in 3D! Mit Cuboro Riddles baut man Kugelbahnen und löst Rätsel, es fördert  räumliches Denken und macht einfach Spaß.  Jetzt Cuboro Riddles spielen!
spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
spiele_exchange_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Kombiniere vier oder fünf Steine und bekomme Bonussteine! Schalte über die Level-Auswahl den "Endlosspiel"-Modus ein - das entspricht der "Exchange-Classic"-Variante.  Jetzt Exchange Challenge spielen