• Home
  • Mi, 1. Dez. 2021
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
koeln.de

Alaaf ÖPNV!

So fahren Bus und Bahn zur Sessionseröffnung am 11.11. in Köln

Zur Sessionseröffnung am 11.11. in Köln passt die KVB den Betrieb von Bussen und Bahnen an. Neben einigen Zusatzangeboten müssen sich die Jecken auch auf Einschränkungen einstellen.

Die größten Einschränkungen gibt es auf dem Alter Markt und dem Heumarkt. Die Haltestelle "Rathaus" der Linie 5 wird am 11.11. ab 7 Uhr nicht mehr angefahren, die Bahnen fahren zwischen "Dom/Hbf."und "Heumarkt" ohne Zwischenhalt.

 

Sollte es in der Altstadt im Laufe des Tages zu voll werden, wird auf Anweisung der Polizei auch die Haltestelle "Heumarkt" gesperrt. Davon betroffen wären dann auch die Linien 1, 7 und 9, die dann zwischen "Neumarkt" und "Deutzer Freiheit" ohne Zwischenhalt verkehren würden.

Änderungen bei der Linie 9

Die Linie 9 fährt auf der Zülpicher Straße zunächst den normalen Linienweg. Ab 8.30 Uhr bis zum Betriebsschluss wird sie in beiden Richtungen ab der Haltestelle "Neumarkt" auf dem Weg der Linien 1 und 7 bis zur Haltestelle "Aachener Straße/Gürtel" umgeleitet, von dort im Verlauf der Linie 13 bis "Zülpicher Straße/Gürtel" und weiter zur Endhaltestelle der Linie 9 "Sülz Hermeskeiler Platz".

Zusatzbahnen der Linie 9 pendeln zwischen 8.30 und 10.30 Uhr zwischen Bahnhof Deutz und Moltkestraße, um die Kapazitäten zwischen Deutz, Heumarkt, Neumarkt und Rudolfplatz weiter zu erhöhen. Zwischen der Haltestelle "Zülpicher Straße/Gürtel" und "Universitätsstraße" wird ab 8.30 Uhr bis Betriebsschluss außerdem ein Pendelverkehr (Linie 109) mit Gelenkbussen eingerichtet. 

Änderungen bei den Linien 12 und 15

Ab etwa 9 Uhr halten die Züge der Linien 12 und 15 nicht mehr an der Haltestelle "Zülpicher Platz", sondern fahren in beiden Richtungen ohne Halt und Fahrgastwechsel durch bis zur Haltestelle "Rudolfplatz" bzw. "Barbarossaplatz". Die Zugänge auf die Zülpicher Straße sind ausschließlich über die Roonstraße zu erreichen. Durchsagen in den Fahrzeugen weisen die Fahrgäste darauf hin, dass sie am Rudolfplatz oder am Barbarossaplatz aussteigen müssen, um ihr Ziel auf der Zülpicher Straße zu erreichen. 

Änderungen bei den Linien 16 und 17

Um die Sicherheit der Fahrgäste an der Haltestelle "Chlodwigplatz" zu erhöhen, gibt es Änderungen bei den Linien 16 und 17. Ab 10 Uhr enden die aus Niehl kommenden Bahnen der Linie 16 am Ubierring, von dort fahren die Bahnen zurück nach Niehl. Die aus Bonn kommenden Bahnen folgen ab der Schönhauser Straße dem Linienweg der Linie 17 bis zur Severinstraße und fahren von dort zurück nach Bonn. Die Linie 17 entfällt.

Die geänderte Linienführung führt dazu, dass am Chlodwigplatz in Richtung Innenstadt alle fünf Minuten eine nahezu leere Bahn der Linien 15 und 16 vom Ubierring aus einfährt. Es muss niemand aussteigen, alle wartenden Fahrgäste können zügig einsteigen.

An der Haltestelle „Barbarossaplatz" wird ein zusätzlicher Bahnsteig für die Bahnen der Linie 16 und 18 aufgebaut, die von der Poststraße kommend stadtauswärts fahren. Die Fahrgäste können hier aussteigen, die neuen Fahrgäste werden erst am nächsten, regulären Bahnsteig aufgenommen.

Auf der Stadtbahn-Linie 1 werden zwischen Junkersdorf und Brück Mauspfad in der Zeit von 8.30 Uhr bis 15 Uhr zusätzliche Bahnen eingesetzt. 

Alle Infos zur Sessionseröffnung am 11.11.

So fahren die Busse der KVB

Die Busse der Linien 106, 132, 133, 136 und 146 fahren am 11.11. nach normalem Fahrplan. Außerdem werden auf den Linien Gelenkbusse eingesetzt. Am Heumarkt fahren die Linien 106, 132 und 133 die Busschleife nicht an, sondern halten vor der Handwerkskammer. Zwischen Meschenich und Heumarkt fahren auf der Linie 132 zwischen 8 und 14 Uhr zusätzliche Busse, zwischen 16 und 22 Uhr werden auf der Gegenrichtung mehr Busse eingesetzt.

So fahren die Bahnen des NVR, VRR und VRS

Wegen des zu erwartenden höheren Fahrgastaufkommens erhöht die Rurtalbahn am 11.11. die Kapazität. Für die Jecken aus dem Raum Düren fahren die Züge der Linien RB 21 Süd und RB 21 Nord durchgehend in Doppeltraktion. In Düren besteht dann die Möglichkeit, in die Züge der Linien RE 1, RE 9 und S 19 Richtung Köln umzusteigen.

Aus Richtung Hamm/Westfalen setzt das Verkehrsunternehmen Train Rental GmbH in Richtung Köln und zurück in Richtung Hamm jeweils zwei Zusatzzüge ein. Diese fahren auf dem Linienweg des RE 1 über Dortmund Hbf, Essen Hbf und Düsseldorf Hbf bis zum Hbf Köln, den sie um 10:04 Uhr und um 11:03 Uhr erreichen. Von dort geht es noch über Köln-West bis zur Endstation Köln-Süd, wo die Züge um 10:25 Uhr bzw. um 11:26 Uhr ankommen. Nachmittags fahren die Zusatzzüge dann um 16:18 Uhr und um 17:18 Uhr von Köln-Süd zurück in Richtung Westfalen. (Foto: IMAGO/Horst Galuschka)

Onlinespiele

spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - könnt ihr alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
spiele_exchange_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Kombiniere Steine, erhalte Bonussteine! Schalte in der Level-Auswahl "Endlosspiel" ein: das entspricht der "Exchange-Classic"-Variante.  Jetzt Exchange Challenge spielen
spiele_bubblesnew_1200.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen.  Jetzt Bubbles spielen!