• Home
  • Do, 28. Okt. 2021
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
koeln.de

Wallraf enthüllt Tricks der Meister

Entdeckt! Maltechniken von Martini bis Monet

Termin: 08.10.2021 bis 13.02.2022
Tickets: 8 Euro, ermäßigt 4,50 Euro
Ort: Wallraf-Richartz-Museum - Fondation Corboud (WRM)

In diesem Winter zeigt das Wallraf-Richartz-Museum die geheimen Tricks von Meistern wie Martini, Cranach, Rubens, Rembrandt, Friedrich, Manet und Monet. Dafür untersuchten seine Kunsttechnologen in den letzten zwanzig Jahren rund zweihundert Gemälde von prominenten Malern aus Spätmittelalter, Barock, Romantik, Realismus, Impressionismus und Symbolismus. Die Sonderschau ist vom 8. Oktober 2021 bis 13. Februar 2022 exklusiv in Köln zu sehen.

Mit Röntgenstrahlen, Infrarot und Stereomikroskopen schauten die Expertinnen nicht nur auf die Malschicht, sondern auch in sie hinein und durch sie hindurch - egal ob auf Papier, Leinwand, Holz, Metall oder sogar Stein. Die dabei zutage geförderten Forschungsergebnisse sind spektakulär und werden in der Ausstellung "Entdeckt! - Maltechniken von Martini bis Monet" erstmals epochenübergreifend präsentiert. Dieser einmalige Blick hinter die Kulissen der Kunst wird 700 Jahre Malerei in einem neuen Licht erscheinen lassen und dank der innovativen Präsentationsvielfalt ein breites Publikum begeistern.

Gemälde durch zahlreiche Filme ergänzt

 

Die Ausstellung ist aufgebaut wie der spannende Entstehungsprozess eines Gemäldes: Sie beginnt mit dem "Bildträger", analysiert dann die "Grundierung", "Unterzeichnung", "Farbauftrag & Malweise" sowie "Korrekturen" und endet mit dem Kapitel "Finale Schritte". Neben Gemälden, Forschungsbildern und Analysen präsentieren die Experten zahlreiche Filme, die die Inhalte lebhaft veranschaulichen, und lassen auch zeitgenössische Künstler, Kunsthistoriker und Galeristen zu Wort kommen. 

Darüber hinaus geben interaktive Animationen einen Einblick in die verschiedenen Untersuchungsmethoden und Phänomene. In einem großen "Akademiesaal" können die Besucher ihr neues Wissen abschließend in die Tat umsetzen und nach Gipsabgüssen, Skulpturen und Modellen selbst zeichnen. Umgeben werden sie dabei von Bildern und Texten, die den harten Weg vom Lehrling zum Meister aufzeigen - beginnend im Zeitalter der Zünfte bis hin zur akademischen Ausbildung in heutiger Zeit.

Am Anfang steht bei vielen Künstlern die Frage: Worauf male ich? Welche Farben nutzen Maler - mühsam aus Ei oder Öl und Farbpulver angerührte oder die industriell hergestellten aus der Tube - und wie tragen sie diese Farben auf? Mit manipulierten Pinseln, Textilien, Ritzwerkzeugen, Malmesser oder direkt aus der Tube? Und was machen sie, wenn Ihnen das Ergebnis nicht gefällt? Auf all diese Fragen hat die Kölner Ausstellung "Entdeckt! - Maltechniken von Martini bis Monet" eine Antwort.  

Quelle und weitere Informationen unter www.wallraff.museum.de.

(zuletzt aktualisiert: 8. Oktober 2021 - 16:14 Uhr)

Weitere aktuelle Ausstellungen in Köln

A.-M._Henke.jpg
Vom 29. Oktober bis zum 28. November zeigt das Museum für Angewandte Kunst Köln in der Sonderausstellung "Gamechanger" 52 Fotografien von Philipp Treudt.  mehr
03.jpg
Vom 8. Oktober 2021 bis 13. Februar 2022 zeigt das Wallraf-Richartz-Museum die geheimen Tricks von Meistern wie Martini, Cranach, Rubens, Rembrandt, Friedrich, Manet und Monet. Dafür untersuchten seine Kunsttechnologen in den letzten zwanzig Jahren rund zweihundert Gemälde von prominenten Malern.  mehr
09-ml-mls-vg-bildkunst-2021.jpg
Das Käthe Kollwitz Museum Köln präsentiert von 1. Oktober 2021 bis 9. Januar 2022 an die 70 Ölgemälde und Zeichnungen der österreichischen Künstlerin Maria Lassing, die nahezu alle ihre Schaffensphasen beleuchten und ihren Weg von der Außenseiterin zu einer der bedeutendsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts nachvollziehen lassen.  mehr
70364425.horizontal.jpg
25.09.2021 - 30.01.2022

Picasso-Ausstellung im Museum Ludwig

Was verbinden wir mit Pablo Picasso? Und was haben die Deutschen der Nachkriegszeit mit ihm verbunden, als sein Ruhm auf dem Höhepunkt war? Weitaus mehr als wir: Das ist der Hauptgedanke der Ausstellung "Der geteilte Picasso", die ab dem 25. September im Museum Ludwig zu sehen ist. 

 mehr
Yasumasa-spielt-bei-Mondlicht-Floete-_Zuschnitt__Nihon-no-hanga-Amsterdam.jpg
Bis zum 9. Januar 2022 präsentiert das Museum für Ostasiatische Kunst die "100 Ansichten des Mondes" von Tsukioka Yoshitoshi. Yoshitoshi war der letzte große Holzschnittkünstler in der Tradition des japanischen Ukiyo-e. Die Serie 100 Ansichten des Mondes gilt als seine größte Errungenschaft.  mehr
JosefTal-Atelier.jpg
03.09.2021 - 09.01.2022

Boaz Kaiman. Grünanlage.

Aus Anlass des Festjahres "2021. 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" hat das Museum Ludwig den Künstler Boaz Kaizman eingeladen, eine neue Arbeit zu entwickeln. Die Videoarbeit Grünanlage zeigt in sieben, über zwei Wandflächen verteilten großen Projektionen sechzehn neue Videos als Gesamtinstallation. Diese ist bis zum 9. Januar 2022 im großen Ausstellungssaal des Museum Ludwig auf einer Fläche von rund 200 Quadratmetern zu sehen.  mehr