• Home
  • Fr, 27. Mai. 2022
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
koeln.de

27. Juni bis 10. August 2014

Willy Meller - Zwischen Diktatur und Demokratie

Termin: 27. Juni bis 10. August 2014
Tickets: Eintritt frei
Ort: Kunst- & Museumsbibliothek

Künstlern, die unter der NS-Diktatur volle Auftragsbücher hatten, glückte meist nicht die Gratwanderung zwischen künstlerischer Freiheit und vorauseilender Anbiederung. Die Kunst- und Museumsbibliothek Köln zeigt Werke von Willy Meller, einem der meistbeschäftigten Bildhauer unter Hitler, später unter Adenauer.

Die Ausstellung zeigt einen Einblick in den umfangreichen Bestand des Kölner Bildhauers (1887-1974). Zu seinen heute bekanntesten Beteiligungen zählen die Arbeiten für die NS-Ordensburgen Krössinsee (im heutigen Polen) und Vogelsang (Eifel). Geschichtsklitterung wäre hier fehl am Platz: Meller war bereitwilliger Unterstützer und Nutznießer des Nationalsozialismus.

Jetzt Jahreskarte für die Kölner Museen sichern!

Gleichwohl erhielt er auch nach 1945 erstaunlich viele Aufträge, worunter z. B. der Bundesadler am Palais Schaumburg in Bonn, dem ersten Regierungssitz Konrad Adenauers, zu nennen sind. Es bleibt der ungute Nachgeschmack eines Künstlers also, der unter jeder Regierung an seinem Denkmal bastelte. Genau dies könnte ihm zum Verhängnis geworden sein:

So bekannt seine Arbeiten aus der NS-Zeit auch sind - bis heute hat es keine intensivere Auseinandersetzung mit diesem Bildhauer gegeben. Sein Nachlass ist zudem nur fragmentarisch überliefert. (Foto: Privatbesitz, M. Krajewsky, Repro: Kunst- und Museumsbibliothek / Privatbesitz, Repro: Kunst- und Museumsbibliothek)

(zuletzt aktualisiert: 11. August 2014 - 9:56 Uhr)

Weitere aktuelle Ausstellungen in Köln

koehler_contra3.jpg
Das Käthe Kollwitz Museum Köln widmet dem bekanntesten Satireblatt der Wirtschaftswunderjahre, dem Simplicissimus, vom 1. Juli bis 3. Oktober 2022 eine Sonderausstellung.  mehr
2.jpg
26.03. - 31.07.2022

Isamu Noguchi

Das Museum Ludwig widmet vom 26. März bis 31. Juli 2022 dem japanisch-amerikanischen Bildhauer Isamu Noguchi (*1904 in Los Angeles, †1988 in New York) nach über 20 Jahren die erste umfassende Retrospektive in Europa.  mehr
wrm_2022-appiani-galerie-0401.jpg
Als Zeichner ist Joseph Ignaz Appiani kaum bekannt. Deshalb lädt das Wallraf mit seiner Grafikschau "Abenteuer Appiani - Die Entdeckung eines Zeichners" vom 18. März bis 6. Juni 2022 zu einer Spurensuche der kunsthistorischen Art ein.  mehr
40_Jahre_laif_Pressefoto_05.jpg
Zum 40-jährigen Bestehen der Fotoagentur laif zeigt das Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK) vom 12. März bis 25. September 2022 die Ausstellung "40 Jahre laif - 40 Positionen dokumentarischer Fotografie".  mehr
9_Wolgemut_HHU.jpg
Vom 9. März bis 12. Juni 2022 widmet sich das Museum Schnütgen in der Ausstellung "Harald Naegeli in Köln" dem "Sprayer von Zürich", der gegen Ende des Jahres 1979 nach Köln kam. Seine nachts in den Straßen der Stadt gesprayten Graffiti von Skeletten wurden als Kölner Totentanz berühmt.  mehr