• Home
  • Di, 30. Nov. 2021
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
koeln.de

Flächendeckende Einführung von 2G

Diese Corona-Regeln gelten in Köln und NRW

Für den Freizeit- und Kulturbereich gilt ab sofort weitgehend 2G. Für manche Bereiche sogar 2G plus. Über die NRW-Regeln hinaus führt die Stadt Köln ab 26.11. eine Maskenpflicht auf Weihnachtsmärkten sowie auf Schildergasse und Hohe Straße ein. Diese Regeln gelten nun in NRW und Köln.

Corona in Köln: Aktuelle Informationen zur Lage 

Maskenpflicht für Kölner Weihnachtsmärkte und Einkaufsstraßen 

Über die Regelungen der Coronaschutzverordnung NRW hinausgehend hat die Stadt Köln per Allgemeinverfügung eine Maskenpflicht (mindestens medizinische Maske) erlassen für:

  • alle Kölner Weihnachtsmärkte
  • Schildergasse
  • Hohe Straße
  • Wallrafplatz 
Auf den genannten Fußgängerzonen ist von 10 bis 22 Uhr eine Maske zu tragen. Die Regelung gilt bis 23.12.2021 bzw. bis zum Ende des jeweiligen Weihnachtsmarktes. 

Einführung von 2G-Regeln im Kultur- und Freizeitbereich

Der Besuch von Veranstaltungen und Einrichtungen im Kultur-, Sport- und Freizeitbereich ist nur noch immunisierten Personen gestattet, die vollständig geimpft oder genesen sind. Darunter fallen Besuche von:

  • Museen
  • Restaurants und sonstige Gastronomie
  • Ausstellungen
  • Konzerten, Theatern, Kinos mit festen Sitzplätzen
  • Tierparks, zoologischen Gärten, Freizeitparks
  • Schwimmbädern und Wellnesseinrichtungen
  • Sportveranstaltungen
  • Weihnachtsmärkten und Volksfesten
  • touristische Übernachtungen
  • Inanspruchnahme körpernaher Dienstleistungen (mit Ausnahme medizinischer oder pflegerischer Dienstleistungen oder Friseurbesuche)

2G-plus-Regel bei Tanzveranstaltungen und Karnevalsfeiern

Der Besuch von Clubs, Diskotheken, Tanzveranstaltungen, Karnevalsfeiern und vergleichbaren Brauchtumsveranstaltungen ist nur noch immunisierten Personen gestattet, die zusätzlich einen negativen Testnachweis vorweisen können. Dieser kann in Form eines Schnelltestes (nicht älter als 24 Stunden) oder eines PCR-Testes (nicht älter als 48 Stunden) erfolgen. Gleiche Regelung gilt für die Inanspruchnahme sexueller Dienstleistungen.

Ergänzung der 3G-Regelungen

Im Bereich von nicht freizeitbezogenen Einrichtungen und Veranstaltungen bleiben bestehende 3G-Regelungen erhalten und werden auf weitere, bisher nicht zugangsbeschränkte Angebote ausgedehnt. Dies gilt für:
  • Versammlungen in Innenräumen
  • am Arbeitsplatz
  • Personenverkehr (Bus, Bahn, Flugzeug)
  • Veranstaltungen der schulischen, hochschulischen, beruflichen oder berufsbezogenen Bildung
  • Messen, Kongressen und Sitzungen kommunaler Gremien
  • Beerdigungen
  • standesamtliche Trauungen
  • Friseurbesuche
  • nicht-touristische Übernachtungen und Jugendfahrten

Veranstaltungen

Bei Veranstaltungen mit mehr als 5.000 Zuschauern gilt weiterhin eine Kapazitätsbegrenzung: Hier darf bei Veranstaltungen mit Steh- oder Sitzplätzen die über 5.000 Zuschauende hinausgehende Kapazität nur zu 50 Prozent ausgelastet werden; bei Veranstaltungen im Freien gilt dies nur für die Stehplätze. Die Einhaltung und Kontrolle von Maskenpflichten ist sicherzustellen.

Regelungen für Kinder und Jugendliche, Schülerinnen und Schüler

Schülerinnen und Schüler gelten weiterhin aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. Kinder bis zum Schuleintritt sind getesteten Personen gleichgestellt. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahre sind von Beschränkungen auf 2G und 2G-plus ausgenommen. 

Schnelltests wieder kostenlos

Für alle Bürger sind seit 13.11. gemäß § 3 der Corona-Testverordnung wieder kostenlose Antigen-Schnelltests möglich, und zwar "mindestens einmal pro Woche".

Maskenpflicht allgemein

Die Maskenpflicht im Freien fällt grundsätzlich weg. Es besteht weiterhin die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske:

  • im öffentlichen Personennahverkehr
  • im Handel
  • in Innenräumen mit Publikumsverkehr 
  • in Außenbereich, wenn konkret durch zuständige Behörde angeordnet

Drei neue Leitindikatoren für Bewertung Lage

1. Leitindikator: 7-Tage-Hospitalisierung

Die Zahl misst, wie viele infizierte Personen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage ins Krankenhaus aufgenommen wurden. Sie ist damit ein Indikator für die Zahl der schweren Krankheitsverläufe und kann einen frühen Hinweis auf eine drohende Überlastung des Gesundheits- und Krankenhaussystems geben.

2. Leitindikator: COVID-Anteil an der Intensivkapazität

Dieser Indikator bildet die Belastung der Intensivstationen ab und steht damit unmittelbar für das Risiko einer Überlastung dieser medizinischen Versorgungsstrukturen. 

3. Leitindikator: 7-Tage-Inzidenz

Auch die bereits bekannte 7-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen bleibt ein wichtiger Indikator.  

Mehr Informationen beim Land NRW 

Foto: IMAGO/Ralf Poss

 

Onlinespiele

spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - könnt ihr alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
spiele_exchange_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Kombiniere Steine, erhalte Bonussteine! Schalte in der Level-Auswahl "Endlosspiel" ein: das entspricht der "Exchange-Classic"-Variante.  Jetzt Exchange Challenge spielen
spiele_bubblesnew_1200.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen.  Jetzt Bubbles spielen!