• Home
  • Fr, 7. Aug. 2020
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Brings

Ob „Superjeilezick", "Poppe, Kaate, Danze" oder "Kölsche Jung“, die rockigen Songs von Brings dürfen auf keiner Karnevalsparty fehlen.

Jetzt Tickets für Brings sichern!

Sie gehören zu dem Urgestein des Kölner Karnevals und können auf eine erfolgreiche Band-Geschichte mit tausenden von Live-Konzerten zurückblicken. Brings, die erst zehn Jahre nach Gründung mit „Superjeilezick“ ihren großen Durchbruch als Karnevalsband starteten, sind heute auf den großen Kölner Bühnen zu Hause - wie bei ihrer alljährlichen Weihnachtsshow in der Lanxess-Arena.

3 Fakten über Brings

Abräumer bei Loss mer Singe

Fünf Mal gewannen Brings die Kneipen-Tour „Loss mer Singe“, zuletzt 2014 mit „Kölschen Jung“. Auch mit „Heimjonn“ (2009), „Nur nicht aus Liebe weinen“ (2008), „Su lang mer noch am lääve sind“ (2004) oder dem etwas weniger bekannten Song „Wenn et funk“ erreichten die Kölsch-Rocker den begehrten ersten Platz der beliebten Vorkarnevals-Veranstaltung.

Bildergalerie 

Moderne Rockmusik mit kölschen Texten

Was viele nicht wissen: Brings legten anfangs großen Wert darauf, trotz kölscher Texte nicht als Karnevalsband angesehen zu werden. Vor ihrer Karriere als Mundart-Band spielte die fünfköpfige Kombo bereits bei „Rock am Ring“ und als Vorband von AC/DC. 

Mittlerweile begeistern sie als Headliner ganz alleine zehntausende Fans: Moderne Rockmusik mit kölschen Texten, das ist heute das Markenzeichen von Brings.