• Home
  • So, 27. Sep. 2020
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

St. Antonius Krankenhaus Köln gGmbH

(3 Bewertungen)
Website
Bewerten
Anfahrt
Anrufen
St. Antonius Krankenhaus Köln gGmbH
Schillerstraße 23
50968 Köln
Tel: (0221) 37930
Fax: (0221) 37931019
Zur Webseite
Im Mittelpunkt steht der Mensch

Wir wissen, dass das beste Krankenhaus die eigene Häuslichkeit nicht ersetzen kann und dass der Aufenthalt in unserem Hause eine große Umstellung für Sie bedeutet.

Dennoch oder gerade deshalb möchte Ihnen unser Personal, bestehend aus qualifizierten Ärzten, Pflegern, Krankenschwestern und Verwaltungsmitarbeitern, den Aufenthalt hier so angenehm wie möglich gestalten.Wir haben an uns und unseren MitarbeiterInnen den Anspruch gestellt, eine Versorgung zu gewährleisten, die den seelischen, körperlichen und geistigen Ansprüchen der Patientinnen und Patienten gerecht wird.

Schwerpunkte unserer Leistungen sind unser Gesundheitszentrum mit Kardio - Diabetes-Zentrum sowie Unfall- und orthopädische Chirugie und die Kurzzeitpflege neben den vielfältigen Fachbereichen

-  Medizinische - sowie Chirurgische Klinik
-  Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin
-  Augenheilkunde
-  Ambulantes Operieren
-  Intensivstation
-  Radiologie
-  Physiotherapie
-  Ambulanzen

Selbstverständlich wünschen wir Ihnen, dass Sie möglichst rasch wieder gesund werden und versuchen nach Kräften, Ihnen dabei behilflich zu sein.

Das St. Antonius Krankenhaus bietet auch im Frühjahr 2019 wieder neue und interessante Veranstaltungen an.
Informationen dazu finden Sie hier.

Bewertungen

5
3 Bewertungen
Bewertung schreiben
  • von RMK am 16.09.2020
    Am 2. September suchte ich gegen Mittag mit Herzbeschwerden die Notaufnahme im St. Antonius Krankenhauses auf. Nach kurzen Anmeldeformalitäten wurde ich direkt in den Schockraum verbracht, wo umgehend mit den Untersuchungsmaßnahmen begonnen wurde. Beruhigend wirkte der Notfallpfleger auf mich ein, mich einfach auf die Maßnahmen einzulassen. Er war sehr freundlich, routiniert und konzentriert! Mit freundlichen Anweisungen an den Auszubildenden, dabei für mich und für ihn alles erklärend, führte er die medizintechnischen Untersuchungen durch. Währenddessen befasste sich Frau Friederich mit der Anamnese, fragte freundlich, interessiert und jeweils auskunftsgebend alle Kriterien zur Diagnoseerstellung ab. Die von mir mitgebrachten Unterlagen las sie ausführlich durch und brachte sie mit in die Anamnese ein. In Absprache mit OA Dr. Orth, Leiter der Notaufnahme, wurden weitere Maßnahmen besprochen und eingeleitet. Die freundliche und zuvorkommende Art von Dr. Orth hat mich dabei gleich begeistert. So erarbeitete er mit mir die weitere Vorgehensweise, um zu einem eindeutigen Di-agnoseergebnis zu kommen, leitete weitere Untersuchungen ein. Fazit: Katheter-Untersuchung mit ggf. entsprechenden Eingriffen. Für das Aufklärungsgespräch nahm sich Dr. Orth danach ausführlich Zeit. Da mir seine ruhige und wohltuende Art so angesprochen hatte, bat ich ihn, am nächsten Tag auch die Katheter-Untersuchung durchzuführen. Schließlich gelangte ich auf die Station Franziskus, dessen Team um Schwester Monika mich mit der Station vertraut machte und versorgte. Ich habe mich gleich wohl und angenommen gefühlt. Hinzu kam, dass ich auch noch einen netten Zimmernachbar hatte, mit dem die Zeit sehr kurzweilig wurde. Bemerkenswert fand ich zusätzlich auch den guten Draht zu Schwester Ute. Sie war freundlich, zuvorkommend, konnte aber auch ggf. konsequent diese oder jene klare Ansage machen. Für sie erschien mir der Beruf ihre Berufung. Am nächsten Tag wurde ich mittags in den OP Bereich gefahren, wo Dr. Orth, Dr. Leygeber und der OP-Pfleger mich in Empfang nahmen. Die Atmosphäre war genial, locker, entspannend! Löste sich aber leider auf, weil sich bei der Katheter-Untersuchung nicht vorhersehbare Probleme auftaten. Knifflige Herausforderung, wurde aber schließlich vom 3er Team auch gelöst. Dabei wurde auf mein Befinden sehr gut eingegangen und entsprechende Maßnahmen eingeleitet. Trotz aller Tortur, ein ganz großes DANKE SCHÖN!!! Wieder auf der Station wurde ich freundlich und entsprechend pflegerisch umsorgt und konnte am nächsten Tag, nach Wundbegutachtung, mit dem Arztbrief das Krankenhaus wieder verlassen. Ich kann nur sagen, dass ich mich in allen Bereichen angenommen und sehr wohl gefühlt habe! Daher auch an dieser Stelle noch einmal an das ganze Team im St. Antonius Krankenhaus ein großes DANKE SCHÖN!!!
  • von Petra Braun am 23.06.2020
    Ich wurde als Notfall mit einem Herzinfakt eingeliefert. Die kardiologische Abteilung hat hervorragende Arbeit geleistet. Auf der Intensivstation wurde sich rund um die Uhr sehr liebevoll um mich gekümmert und dann auf der Station Franziskus gaben Schwester Ute und Schwester Ewa alles um mir meinen Seelenschmerz zu nehmen. Ich habe mich zu jeder Zeit sehr sehr gut aufgehoben gefühlt weil ich nur von lieben,kompetenten Ärzten und Schwestern umgeben war. Trotz voller Station hat jeder ein Lächeln im Gesicht und kümmert sich. Danke für alles an jeden einzelnen
  • von anonym am 19.04.2019
    ich war mehrere Tage stationär in behandlung und trotz der hohen überlastung haben mich die schwestern super freundlich betreut. vielen dank noch einmal dafür, es hat mir in meiner situation sehr geholfen.

St. Antonius Krankenhaus Köln gGmbH bewerten

Bewerten (1 Stern - katastrophal / 5 Sterne - perfekt)

Bitte beachten Sie beim Erstellen von Bewertungen unsere Nutzungsbedingungen.

Bitte wählen Sie die Anzahl der Sterne, die Sie vergeben möchten

Kartenansicht

Anfahrt zu St. Antonius Krankenhaus Köln gGmbH

Branchenbuchsoftware von Opendi