• Home
  • Di, 13. Apr. 2021
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

"Markt der Herzen"

Weihnachtsmarkt-Check: Kölner Dom

Jeder der Kölner Weihnachtsmärkte hat sein ganz eigenes Flair. Wir haben uns die größten Märkte genauer angesehen und den Weihnachtsmarkt-Check gemacht.

Dafür haben wir die Weihnachtsmärkte in den Kategorien "Atmosphäre", "Essen & Trinken". "Familienfreundlichkeit", "Warenangebot" und "Besonderheiten" getestet und sind uns sicher: da ist für jeden etwas dabei. Egal, ob Sie mit der Familie gehen, Freunden oder mit einem Date. In Köln kommt Weihnachtsstimmung auf.  

Im Check: Der Markt der Herzen am Kölner Dom

Öffnungszeiten, Anfahrt, Programm - Alles zum Markt der Herzen

Atmosphäre

Ein sternförmiges Lichterzelt mit über 50.000 Lämpchen spannt sich von einem riesigen Weihnachtsbaum im Zentrum des Roncalliplatzes (Webcam-Bilder anschauen) über die Besucher. An jeder Ecke stehen geschmückte Weihnachtsbäume und an den sternförmigen Holzbuden mit roten Dächern hängen Lichtergirlanden. Auch wenn der Platz im Schatten des Kölner Doms nur eine kleine Fläche zu haben scheint, verkaufen 150 Stände, die dicht an dicht stehen und verwinkelte Gässchen bilden, Esswaren, Geschenke und kleine Besonderheiten. (Foto: Fotografie Joachim Rieger / Anna Lisa Konrad)

 

 

Familienfreundlichkeit

Ein Kinderprogramm gibt es täglich zwischen 16 Uhr und 18 Uhr in der Sternwarte (Stand 31). Die Pänz können dort an den Weihnachtsmann schreiben, kleine Puppentheaterstücke anschauen und beim Weihnachtsbasteln kreativ werden. Außerdem kostet die Fahrt mit dem Karussell nur einen Euro, auch Wasser ist für die Kinder zu dem Preis erhältlich. Sternwarte und Karussell sind am Rand des Roncalliplatzes angesiedelt und bequem von Außen zu erreichen. (Foto: Fotografie Joachim Rieger / Anna Lisa Konrad)

 

Von der zentral gelegenen Bühne aus erklingt über den ganzen Markt Musik. Täglich gibt es kostenlose Shows, die ab 14:30 Uhr losgehen. 2015 treten unter anderem Kölschbands wie Kasalla und Cat Ballou auf. Auch weihnachtliche Chöre und andere lokale Bands sind vor Ort und wollen Weihnachtsstimmung verbreiten. Beim weihnachtlichen "Loss-mer-singe-Konzert" können die Besucher selbst Weihnachtslieder anstimmen. Verschiedene Stände bieten Handpuppen (Stand 127), handbemalte Holzflöten (Stand 114) und Holzspielzeug (Stand 53) an. (Foto: Fotografie Joachim Rieger / A. Konrad)

Kinder- und Familienprogramm anschauen

 

Essen und trinken

Auf dem "Markt der Herzen" gibt es von verschiedenen Händlern aus aller Welt Essen und Getränke. Viele der Produkte haben Bioqualität. Die Streetfood-Anbieter Bunte Burger verkaufen veganes Gourmetfood wie Burger, Chili und Lebkuchen (Stand 94). Smoke Bros. (Stand 143) vertreibt Pulled Pork - BBQ, gezupftes und mariniertes Fleisch to go. Gut dazu schmecken handgemachte Pommes (Stand 136). Gefüllte Teigtaschen, Panzerotti genannt, entführen den Besucher nach Italien (Stand 25). Auch typische kölsche Gerichte, wie traditionelles Krüstchengulasch im Röggelchen (Stand 109) werden angeboten. (Foto: Fotografie Joachim Rieger / A. Konrad)  

 

Bildergalerie der "Markt der Herzen"

 

Den Bio-Glühwein haben die Veranstalter speziell für den "Markt der Herzen" in Auftrag gegeben (verschiedene Stände). Es gibt ihn als Rot- oder Weißwein. Zucker, Zimt, Orangenscheiben, Ingwer, Nelke, Zitronenscheiben und Kardamom sind nach ökologischen Richtlinien angebaut. 2015 gibt es erstmals einen roten Dornfelder-Glühwein, der den Geschmack von Waldbeeren und Kirschen hat. Der "heiße Kardinal" ist ein Apfelwein aus 100% Rhön-Äpfeln, der wahlweise mit Bio-Calvados und Sahne serviert wird. (Foto: Fotografie Joachim Rieger / A. Konrad)

Alle Essen- und Getränkestände im Lageplan anschauen

 

Warenangebot

An jeder Ecke gibt es auf dem "Markt der Herzen" Kunsthandwerk und nette Geschenkideen - besonders häufig finden die Besucher Dommotive, sei es als Motivschmuckstücke (Stand 86), kleine Kunstwerke aus Glas (Stand 112 u. 113) und als handgefertigten Christbaumschmuck (Stand 47). Aber auch kleine Nettigkeiten, wie Wärmekissen in Kuscheltierform (Stand 41), weihnachtlich duftende Gestecke (Stand 34) und handgeschliffene Porzellangravuren (Stand 117) sind vorhanden. (Foto: Fotografie Joachim Rieger / A. Konrad)

Alle Händler und Kunsthandwerker im Lageplan anschauen   

 

Besonderheiten

Der "Markt der Herzen" beeindruckt mit großen Zahlen: Ein 1.000 Quadratmeter großes sternförmiges Lichterzelt mit 50.000 Lämpchen erstreckt sich über den ebenso sternförmigen Markt. Im Zentrum steht die höchste natürliche Tanne Nordrhein-Westfalens, die 25 Meter hoch ist. Außerdem ist er der einzige Kölner Weihnachtsmarkt mit Fanshop. Die Informations- und Charitystände (Stand 0 u. 125) verkaufen zum Beispiel Socken, Schals, Anstecker und Tassen, die Sammlerwert haben. (Foto: Pressebild)  

 

Der Weihnachtsmarkt am Dom setzt in seinem Konzept auf Nachhaltigkeit und auf soziale Verantwortung. So gibt es viele Bio- und Fairtrade-Produkte sowie ein kostenloses Bühnenprogramm mit über 100 Veranstaltungen. Die Betreiber spenden jährlich gemeinsam mit der Stadt Köln 50.000 Euro an verschiedene soziale Projekte und Organisationen. An sieben Ständen stellen verschiedene gemeinnützige Organisationen ihre Arbeit vor. Die Weihnachtsmarktbetreiber stellen die Buden kostenlos zur Verfügung. (Foto: Fotografie Joachim Rieger / A. Konrad)

 Öffnungszeiten, Anfahrt, Programm - Alles zum Markt der Herzen