• Home
  • Do, 9. Jul. 2020
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Tourismusbilanz

Touristen brachten 6,7 Milliarden Euro nach Köln

 

Köln bleibt ein Magnet für Besucher aus aller Welt: Insgesamt besuchten im vergangenen Jahr 3,7 Millionen Gäste die Domstadt.  

Das entspricht einem Wachstum von 3 Prozent, wie KölnTourismus am Dienstag bei der Vorstellung der Tourismusbilanz für 2018 mitteilte. Die Zahl der Hotelübernachtungen stieg im Vergleich zum Vorjahr leicht um 0,7 Prozent.

 

Dabei scheint sich Köln mehr und mehr als wichtiger Tagungsort zu etablieren: Ganze 52.747 Veranstaltungen wurden 2018 gezählt. Das bedeutet ein Plus von 6,5 Prozent. Die Zahl der Teilnehmer ist sogar noch stärker gestiegen: 2018 waren es 4,3 Millionen - 8,5 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Allein der in Köln generierte Umsatz aus dem so genanten Meetinggeschäft beläuft sich nach einer im vergangenen Jahr veröffentlichten Studie auf 720,1 Millionen Euro. Der jährliche touristische Bruttoumsatz liegt nach Hochrechnungen von KölnTourismus bei 6,7 Milliarden Euro.

"Geschäftlich und privat motivierte Reisen nach Köln erzeugen erhebliche Umsätze in den verschiedensten Wirtschaftsbereichen der Stadt. Dies zeigt einmal mehr, dass Tourismus einen wichtigen Beitrag zur Standortentwicklung insgesamt leistet. Unser Augenmerk liegt dabei auf einem verträglichen Neben- und Miteinander von Gästen und Einheimischen, dafür wollen wir sorgen.", so Elisabeth Thelen, Aufsichtsratsvorsitzende der KölnTourismus GmbH.

Die meisten Gäste aus Deutschland

Die meisten Übernachtungen gab es 2018 erneut von deutschen Gästen, nämlich 4,13 Millionen (+1,2 Prozent). Auf Platz zwei und drei folgen Briten (242.651, + 11,7 Prozent) und Amerikaner (201.156, -0,1 Prozent). Aus den Niederlanden übernachteten 179.115 Gäste (+4,5 Prozent), Belgier landen mit 104.187 Übernachtungen (+5,7 Prozent) auf dem fünften Platz.

Stark steigend sind nach wie vor die Übernachtungszahlen von Besuchern aus China: 98.206 waren es 2018. Das sind 163 Prozent mehr als noch vor zehn Jahren. (Foto: imago/Eibner)

Onlinespiele

spiele_cuboro_riddles_1200.jpg
Cuboro Riddles stellt die Spieler vor eine Reihe kniffliger Herausforderungen in 3D! Mit Cuboro Riddles baut man Kugelbahnen und löst Rätsel, es fördert das räumliche Denken und macht einfach Spaß.  Jetzt Cuboro Riddles spielen!
spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
spiele_exchange_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Kombiniere vier oder fünf Steine und bekomme Bonussteine! Schalte über die Level-Auswahl den "Endlosspiel"-Modus ein - das entspricht der "Exchange-Classic"-Variante.  Jetzt Exchange Challenge spielen