• Home
  • Do, 13. Aug. 2020
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

"Et es ejal, woher mer kütt"

Pripro 2020 mit Freudentränen und viel Lachen

Viel Lachen, viel Alaaf und so manche Tränen, Tränen der Freude, war am Freitagabend im Gürzenich. Auf der Prinzenproklamation wurden dem Kölner Dreigestirn die närrischen Insignien überreicht. Nun hat das jecke Köln echte jecke Herrscher.

Von Steffie Wunderl

Das Kölner Dreigestirn der Karnevalssession 2020 ist offiziell und mit einem rauschenden Festabend ins Amt erhoben. Die Jecken der Domstadt dürfen sich freuen, denn mit der Prinzenproklamation im Gürzenich haben sie einen Herrscher der närrischen Art - zumindest bis zum Aschermittwoch. Prinz Karneval Christian II. (Christian Krath), der Kölner Bauer Frank (Frank Breuer) und die Kölner Jungfrau Griet (Ralf Schumacher) aus dem Reiter-Korps Jan vom Werth von 1925 e.V. sind nun die jecken Herren der Stadt.

35 Jahre ist es her, dass das Reiter-Korps Jan von Werth zuletzt das Trifolium stellte. Entsprechend groß ist nicht nur die Freude des Dreigestirns, sondern vor allem auch die ihrer ganz persönlichen Südkurve, die zur Proklamation am Freitagabend nicht nur lautstark, sondern mit Fähnchen auf sich aufmerksam macht und so ein unvergessliches Stimmungsbild in den Gürzenich bringt. Kein Wunder, dass die Drei ihre Zeit brauchen, um sich nach zahlreichen Umarmungen ihren Weg auf die Bühne zu bahnen. Jungfrau Griet stürmt sogar von den Stufen zur Bühne noch einmal zurück in den Saal und kostet das Meer aus strahlenden Gesichtern voll und ganz aus.

Bildergalerie: Prinzenproklamation 2020

Kölns Veedel im Gürzenich

Dem Sessionsmotto "Et Hätz schleiht em Veedel " getreu steht der Abend ganz im Zeichen der Veedel. Die Vertreter der Tanzgruppen bringen diese visuell als Ortsschilder in den Saal, das für Köln so typische Büdchen steht prägnant in der Mitte der Bühne und in Live-Schalten hinaus in die Stadt springen die Gäste mit Marc Metzger wild durch Köln. Musikalisch werden ebenfalls die schönsten Seiten Kölns besungen - und wer könnte das besser als die Bläck Föös, die im Jahr 2020 ihr 50-jähriges Jubiläum feiern. Auch die Newcomer Stadtrand oder Pläsier präsentieren sich hervorragend zwischen Altvertrautem. Rednerin Achnes Kasulke schafft es schon früh im Programm, eine gut gelaunte Oberbürgermeisterin Henriette Reker mit ihren Witzen nicht nur zu loben, sondern auch zum Lachen zu bringen. J.P. Weber sorgt mit seiner Flitsch für Gänsehaut und Situngspräsident Volker Weininger schafft es mit seiner Büttenrede die ersten Standing Ovations des Abends heraufzubeschwören.

 

"Et es ejal, woher mer kütt, wat mer hätt" 

Und doch sind es bei allem Frohsinn die Worte des Dreigestirns, ihre Freudentränen und ihr Lachen, die immer wieder unter die Haut gehen und die Prinzenproklamation zu etwas ganz Besonderem im Karneval machen. „Wenn mir dann all zesamme fiere, leev Fatstelovendsfründe, dann weed Ihr et fühle, dat et ejal es, woher mer kütt, wat mer hätt oder es, dat et ejal es, ob do bes Grieche, Türke, Jude, Moslem oder Buddhist“, stellt Prinz Christian II. in seiner Rede fest und erinnert damit an die Werte der Toleranz, die in der Welt so wichtig sind und im Kölner Karneval immer wieder ohne Kompromisse gelebt werden. Auch Reker schlägt in ihrer Rede genau in diese Kerbe: „ Mir es et janz wichtig, dat ihr Drei dobei de Veedelskultur unger dat jecke Volk brängt. Im Veedel jon mer hätzlich miteinander öm. Mir sin uns noh, mir tredde förenander in, un bei uns heeß et ald immer: mer halde zesamme, ejal wat och passeet!!“ Toleranz und Miteinander werden im Karneval groß geschrieben.

1300 Gäste verfolgen den emotionalen Abend im Gürzenich vor Ort, darunter neben der High Society des Kölner Karnevals viele Ehrengäste aus Politik, Kultur und Sport. So schunkeln unter anderem Uwe Jacob (Polizeipräsident Köln), Ursula Heinen-Esser (Umweltministerin des Landes NRW), Ralph Morgenstern, Ralf Richter, Alice Schwarzer, Toni Schumacher, Alexander Wehrle (Geschäftsführer 1. FC Köln) und Rainer Maria Kardinal Woelki (Erzbischof von Köln). Bereits zum zweiten Mal war es außerdem möglich auf WDRjeck oder der Webseite des Festkomitee Kölner Karneval live dabei zu sein, anstatt auf die Fernsehausstrahlumg zu warten. Der WDR zeigt die Aufzeichnung der Proklamation am Sonntag, den 12. Januar um 20:15 Uhr. (Foto: Steffie Wunderl)

Onlinespiele

spiele_cuboro_riddles_1200.jpg
Cuboro Riddles stellt die Spieler vor eine Reihe kniffliger Herausforderungen in 3D! Mit Cuboro Riddles baut man Kugelbahnen und löst Rätsel, es fördert das räumliche Denken und macht einfach Spaß.  Jetzt Cuboro Riddles spielen!
spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
spiele_exchange_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Kombiniere vier oder fünf Steine und bekomme Bonussteine! Schalte über die Level-Auswahl den "Endlosspiel"-Modus ein - das entspricht der "Exchange-Classic"-Variante.  Jetzt Exchange Challenge spielen