• Home
  • So, 17. Okt. 2021
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
koeln.de

Entdeckt die Domstadt

5 Ideen für einen außergewöhnlichen Kurzurlaub in Köln

Es gibt viele gute Gründe für einen Kurztrip nach Köln - und viele Ecken, die Ihr in dieser liebenswerten Stadt entdecken könnt. Hier fünf tolle Ideen, wie ihr euren Kurzurlaub in Köln gestalten könnt.
Erkundet die Südstadt

In der Südstadt schlägt das Herz Kölns! Der Stadtteil rund um Chlodwigplatz, Severinstraße und Bonner Straße bietet viele schöne Gründerzeithäuser, verwunschene Parks sowie angesagte Bars und Kneipen. Das legendäre „Chlodwig-Eck“ war Ende der 70er/Anfang der 80er Jahre das „Wohnzimmer“ der Kölschrocker von BAP, Gründer Wolfgang Niedecken wuchs am Chlodwigplatz auf.

 

Im Sommer spielt sich das Leben in der Südstadt oft im Freien ab – z. B. im Biergarten, vor einer Tapas-Bar oder im Volksgarten. Wenn euch eher der Sinn nach etwas Bewegung steht, findet ihr eine außergewöhnlich Location für ein Fußballspiel mit Freunden auf dem Dach des Deutschen Sport & Olympia Museums im nahegelegenen Rheinauhafen.

Wo der "Zoch" startet

Im September wird auf der Severinstraße „Dä längste Desch vun Kölle“ (Hochdeutchs: Der längste Tisch von Köln) gedeckt, im Februar startet am Chlodwigplatz der Kölner Rosenmontagszug, auf Kölsch auch kurz "Zoch" genannt. Und vielleicht trefft Ihr bei Eurem Bummel durch die Südstadt ja auch Bestsellerautor Frank Schätzing oder die Schauspielerinnen Mariele Millowitsch und Anke Engelke, die überzeugte Südstädter sind. (Foto: C. Hardt)