Zeugensuche nach Autokorso der BAB

Köln (ots) –

Nach einem mutmaßlichen Autokorso mit mehreren beteiligten Fahrzeugen am Samstagabend (8. Juni) auf der Bundesautobahn 59 bei Bonn sucht das Verkehrskommissariat 4 dringend Zeugen.

Ersten Erkenntnissen zufolge waren gleich mehrere Wagen gegen 19.15 Uhr auf der Richtungsfahrbahn Königswinter Schlangenlinien fahrend unterwegs. Dabei hatten die Fahrer unter anderem mit eingeschalteten Warnblinklichtanlagen mehrere abrupte Brems- und Anfahrmanövern durchgeführt. Im Autobahnkreuz Bonn-Ost sollen die Beteiligten dann laut Zeugen auf der Hauptfahrbahn ihre Fahrzeuge bis zum Stillstand abgebremst haben. Anschließend sollen die Fahrer ausgestiegen sein, um Fotos von ihrem eingelegten Stopp zu machen.

Zeugen, die Angaben zu den Fahrzeugen, Kennzeichen und/oder Insassen machen können, werden gebeten, sich bei den Ermittlern des Verkehrskommissariats 4 telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden. (cw/al)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

POL-K: 240611-4-K/BN/BAB

Erstellt: