• Home
  • Sa, 10. Apr. 2021
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Grafikdesign aus Paris

Art Déco

Termin: 25.09.2020 bis 02.05.2021
Tickets: 6 Euro, ermäßigt 3 Euro
Ort: Käthe Kollwitz Museum

Das Käthe Kollwitz Museum zeigt bis zum 2. Mai über 100 Druckgrafiken der Sammlung des Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe und lädt Besucher auf eine Reise in des glanzvolle Paris der 1920er ein.

+++ Corona-Hinweis +++

Das Käthe Kollwitz Museum öffnet ab dem 22. März wieder, allerdings mit Einschränkungen. 

  • Die Sonderausstellung »Art Déco - Grafikdesign aus Paris« wird bis 2. Mai 2021 verlängert
  • Extra-Öffnung am Montag, 22.3.2021 von 11-20 Uhr.
  • Freier Eintritt in der ersten Besuchswoche vom 22.-28.3.2021.
  • Ein Besuch der Ausstellungen ist derzeit nur mit vorheriger verbindlicher Anmeldung möglich: Online auf dem zentralen Portal www.museen.koeln oder telefonisch Montag bis Sonntag von 9 bis 16 Uhr unter der Nummer 0221/221-23 860.
  • Bei Besuchen gilt für alle Besucher die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.
  • Darüber hinaus ist der gesetzlich vorgegebene Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten, und die jeweiligen Hygienebestimmungen in den Museen sind zu beachten.

 

Nach dem Lockdown öffnet die bereits September angelaufene Ausstellung und präsentiert die Blüte des Grafikdesigns im Frankreich der 1920er Jahre, welches die Gesellschaft der Nachkriegszeit dokumentiert. In den Jahren vor und nach dem Krieg zeigt sich Frankreich farbenfroh und in gezeichneten Visionen extravaganten Lebens. Vor allem scheinbare Gegensätze bündeln sich im Grafikdesign des Art Decó:  Rankende florale Formen und strenge geometrische Elemente, kontrastreiche Farben, klare und zugleich verspielte Typografie.

 

Ausdrucksstarke Plakate, Illustrationen und Anzeigen reflektieren die Themen dieser Zeit: Die neue Werbung für Art Bijoux, Haute Couture oder Jazz, Tanz und technische Errungenschaften. Die führenden Pariser Grafiker illustrieren das Lebensgefühl der "Années folles", der "verrückten Jahre", mit künstlerischen Experimenten, innovativen Techniken und spektakulären Bildfindungen.

Pochoirdruck als Medium 

Eine Besonderheit ist das Pochoir - eine anspruchsvolle Drucktechnik mit Schablonen, häufig kombiniert mit Lithographie, Strichätzung und einem nicht geringen Anteil Handarbeit. Mit bloßem Auge sind die aufwendigen Drucke oft kaum von Aquarellen zu unterscheiden. Pochoir wird zum Inbegriff für das Genre der eleganten Mode-Illustration in Magazinen und Almanachen. Eine Reihe hervorragender Zeichner wie Paul Iribe (1883-1935), George Barbier (1882-1932) und André Édouard Marty (1882-1974) wählt dieses Verfahren als ihr Medium. In der Ausstellung wird die Technik anschaulich erläutert.

Quelle sowie weitere Informationen unter www.museenkoeln.de.  

(zuletzt aktualisiert: 16. März 2021 - 15:46 Uhr)

Onlinespiele

spiele_cuboro_riddles_1200.jpg
Cuboro Riddles stellt die Spieler vor viel knifflige Herausforderungen in 3D! Mit Cuboro Riddles baut man Kugelbahnen und löst Rätsel, es fördert  räumliches Denken und macht einfach Spaß.  Jetzt Cuboro Riddles spielen!
spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
spiele_exchange_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Kombiniere vier oder fünf Steine und bekomme Bonussteine! Schalte über die Level-Auswahl den "Endlosspiel"-Modus ein - das entspricht der "Exchange-Classic"-Variante.  Jetzt Exchange Challenge spielen