• Home
  • So, 22. Jul. 2018
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Newsletter

Pfingsten in Köln-Mülheim

Straßenfest und Kundgebung erinnern an Nagelbombenanschlag

Ein ganztägiges Kulturfest in der Keupstraße mit 400 Künstlern, eine Kundgebung mit Großkonzert an der Schanzenstraße - das und vieles mehr erinnert am Pfingstwochenende an den Nagelbombenanschlag in der Keupstraße vor 10 Jahren.

Über 400 Künstler auf 30 kleinen und zwei großen Bühnen – Musik, Tanz, Film, Lesungen, Theater, unter anderem mit Hardy Krüger, Microphone Mafia, das Landespolizeiorchester, das Türkische Nationalorchester, Brings, Feridun Zaimoglu, Romafamilie, Biggi Wanninger, Günter Wallraff, Turkish Rock mit Esvedeyn: Damit wird Pfingstsonntag das Keupstraßen-Fest „Birlikte“ von 11 bis 23 Uhr eingeleitet.

Es soll an den Nagelbombenanschlag vor 10 Jahren in der Mülheimer Keupstraße erinnern, bei dem durch den rechtsextremen NSU 22 Menschen verletzt wurden, vier davon schwer. Zugleich soll „Birlikte“ – auf deutsch: Zusammenstehen – aber auch zeigen, das in Köln Menschen aller Kulturen friedlich zusammenleben, dass die Integration gelungen ist.

Die Idee dazu hatte schon vor zwei Jahren die Interessengemeinschaft (IG) Keupstraße. Zusammen mit „Arsch huh“ wurde daraus über ein bundesweites Netzwerk „Birlikte“. Dazu gehören auch Intendant Stefan Bachmann und das Schauspiel Köln als unmittelbare Nachbarn der Keupstraße. Auch in die beiden Spielstätten Depot 1 und 2 finden am Sonntag Veranstaltungen statt, in Depot 2 um 15 Uhr eine große Diskussion über den alltäglichen Rassismus mit dem Titel „Der Spuk muss endlich aufhören – wo müssen wir anfangen?“.

Für Pfingstmontag ist eine Großkundgebung mit vielen Stars auf dem Freigelände Schanzenstraße geplant. Dabei treten unter anderem auf Udo Lindenberg, Peter Maffay, BAP, Bläck Fööss, Brings  und die Höhner. Moderiert wird die Kundgebung von Fatih Cevikollu und Sandra Maischberger. Schließlich hat auch Bundespräsident Joachim Gauck sein Kommen zugesagt.

Selfies gegen Rassismus

„Arsch huh“-Sprecher Hermann Rheindorf ruft im Vorfeld des Festes alle Menschen in Köln und der Regio auf, ein „Selfie“ von sich mit dem „Birlikte“-Plakat im Hintergrund zu machen. Daraus soll dann – so seine Idee – ein großes Poster gegen Rassismus entstehen. Selfies schicken an: info@arschhuh.de oder www.facebook.com/Arschhuh (js)

Birlikte“ – Pfingssonntag, 8. Juni, 11 bis 23 Uhr: Kulturfest in der Keupstraße und im Schauspiel Köln. Pfingsmontag, 9. Juni, ab 15.45 Uhr: Große Kundgebung auf dem Freigelände Schanzenstraße

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen