• Home
  • So, 24. Mär. 2019
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Räumungsklage gegen Pächter

Keine Partys mehr in den Opernterrassen

Die Stadt Köln hat Räumungsklage gegen den Pächter der Opernterrassen eingereicht. Bereits im März hätten die Räumlichkeiten wegen der Gesamtsanierung am Offenbachplatz verlassen werden müssen. Der ohnehin belastete Zeitplan der Opernsanierung wird nun weiter strapaziert.

Das ehemalige Restaurant in den Opernterrassen wurde zuletzt für Partys und Events genutzt. Damit sollte wegen der Sanierung des Opernquartiers schon vor einem Monat Schluss sein. Bisher weigerte sich der Pächter aber, das Gebäude zu räumen. Daraufhin blieb der Stadt Köln nichts anderes übrig als eine Räumungsklage einzureichen.

Die Sanierung der Opernterrassen ist Teil der Gesamtsanierung der Bühnen am Offenbachplatz. Bereits am 18. Juni soll im Bereich der Opernterrassen eine Baugrube ausgehoben werden. Bis dahin muss der Pächter ausgezogen sein. Durch den verzögerten Auszug drohe laut Kölner Bühnen bislang jedoch weder eine Verzögerung noch eine Verteuerung des Sanierungsprojekts. Man wolle nun alle rechtlichen Maßnahmen ausschöpfen und gehe davon aus, dass der Pächter nun bald das Feld räumt, um hohen Schadensersatzforderungen zu entgehen.

Nach der Sanierung sollen in den Opernterrassen selbst die Vorverkaufskassen, das kleine Haus des Schauspiels und eine Gastronomie einziehen. Das Bauprojekt soll bis 2015 abgeschlossen werden.

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen.  Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Eine Kombi aus vier oder fünf Steinen ergibt mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen