• Home
  • So, 21. Jan. 2018
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Neue Show "Nandou"

Cirque Bouffon probt auf Hochtouren für Köln-Premiere

Von

Das Zirkuszelt auf dem Vorplatz des Schokoladenmuseums und zahlreiche Werbeplakate verraten es bereits: In wenigen Tagen startet die Tour von Cirque Bouffon in Köln. koeln.de durfte wenige Tage vor der Premiere einen Blick hinter die Kulissen der brandneuen Show "Nandou" werfen.

Frédéric Zipperlin ist ein Zirkusdirektor, wie er im Buche steht: Kleine Statur, hohe Stirn und krauses Haar. Als wir das kleine Zirkuszelt am Schokoladenmuseum betreten, steht der Franzose auf einer Rundbühne innerhalb des rot-weißen Zirkuszeltes und balanciert ein weißes Straußenei auf seiner Stirn. Wir befinden uns mitten in den Proben der neuen Show "Nandou", die am 8. Mai weltweit das erste Mal in Köln gezeigt wird.  

Jetzt Tickets besorgen!

"Das Wort 'Nandou' bezeichnet einen Riesenvogel aus Argentinien", erklärt Zipperlin, dem das Jonglage-Ei kurz vor unserem Gespräch zu Bruch ging. Die komplette neue Show drehe sich um den straußenähnlichen Laufvogel, der auf Grund seiner Statur nicht fliegen kann. Es ginge um die Facetten der Freiheit und darum, sich selbst neu zu entdecken, so der sympathische Zirkusdirektor weiter. Das "Henne-Ei-Problem" – ausgedrückt durch die Redewendung "Was war zuerst da: die Henne oder das Ei?“ bildet das Kernelement der neuen Show - nur stehe hier eben kein Huhn, sondern der südamerikanische Vogel im Mittelpunkt des Geschehens.

110-minütige Show in typischer "Bouffon-Manier"

Insgesamt sind zwölf Künstler aus insgesamt sechs Ländern Teil des Ensembles, das ab dem 8. Mai in Köln gastiert. Darbietungen am Vertikalseil und am Washington-Trapez sollen ebenso Bestandteil der 110-minütigen Show sein, wie ein Clown und Hand-in-Hand-Akrobatik. Wie schon in den vergangenen Jahren hat der Urkainer Sergej Sweschinskij eine Komposition geschaffen, mit der er das Publikum - eben in typischer "Bouffon-Manier" - in träumerische Klangwelten entführen will. Xylophonist Adam Tomaszewski (Polen), Rudik Yakhin (Russland), Sängerin Anja Krips (Deutschland) und Violinistin Daniella (Polen) komplettieren das musikalische Quintett.

Linda Sandler, eine Artistin aus Berlin, schwingt sich ans Trapez und zeigt uns gekonnt Auszüge ihrer Luftakrobatik-Show. Geschmeidig windet sie sich um das Turngerät und trägt dabei, wie ihr Chef zuvor, ein großes Straußenei in der Hand. Doch dieses Mal bleibt es heil. Der erste Auftritt kann kommen.

Karten, Vorstellungen und Preise

Wer die neue Show von Cirque Bouffon miterleben möchte, kann das 400-Personen-Chapiteau vom 8. Mai bis 2. Juni auf dem Vorplatz des Schokoladenmuseums besuchen. Die Shows finden Mittwoch, Donnerstag und Freitag jeweils um 20 Uhr statt, samstags um 15 und 20 Uhr sowie sonntags um 14 und 17 Uhr. Montags und dienstags gönnt sich das Ensemble eine Ruhepause.

Eintrittskarten kosten 29 Euro für Erwachsene (45 Euro für einen Komfortsitz mit gepolstertem Stuhl), Kinder zahlen 18 bzw. 33,50 Euro. Erhältlich sind die Tickets bei KölnTicket.

Bildergalerie: Eindrücke von Cirque Bouffon

Cirque Bouffon - Proben zu Show "Nandou" (29. April 2013)


Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen