• Home
  • Mi, 20. Mär. 2019
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Sexy und Karo

Das sind die Kostümtrends der Karnevalssession 2013

Von

Jecke liegen mit Verkleidungen als Pirat auch in der Session 2013 im Trend, mit Brings-Karomuster ebenso. Auch die sexy Pilotin und die Polizistin sind im Karneval angesagt, bei Kindern sind Feuerwehrmann und Prinzessin in. koeln.de stellt die Trendkostüme vor.

Er sollte wissen, welche Verkleidungen bei den Jecken in der Karnevalssession angesagt sind. Denn Herbert Geiss ist Inhaber des Karnevalskaufhauses Deiters, einem der weltweit größten Anbieter von Kostümen und Verkleidungsartikeln. Die Kunden von Deiters in Frechen nahe Köln können unter 2.000 verschiedenen Kostümen auswählen.

Inmitten der riesigen Menge an Verkleidungen befinden sich auch jene, die in der Karnevalssession 2013 gut bei den Jecken ankommen - die Kostüme, die momentan im Trend liegen. Und wenn man Geiss nach den Trends der Session fragt, stellt man schnell fest, dass kölsche Jecke fast ein bisschen traditionell sind: Die Themen Pirat und Flower-Power sind nach wie vor hoch im Kurs, so wie es auch schon in der Vorsaison war und der davor, gesteht Geiss: "Eine neverending Story, eine nicht enden wollende Geschichte". 

Zehnmal sexy Polizistin

Nicht weniger beliebt sind die Kleidungsstücke, die mit dem Brings-typischen Karomuster verziert sind, Ob Hut, Hose oder Hemd, selbst Schuhe mit Schottenkaro haben ihre Anhänger. "Die Leute wollen sich halt wie ihre Idole kleiden", so Geiss. Passend zu diesem Outfit ist der "Brings-Frack" neu im Programm, der mit einem Bandbild in Fotodruck versehen ist. Das gleiche Prozedere wird beim "Köln-Frack" angewendet, auf den domstädtische Motive ebenfalls im Fotodruck aufgebracht sind.

Für Frauen, die Erotik versprühen und sich sexy kleiden möchten, gibt es eine große Menge an Uniformverkleidungen. Ob Pilotin, Stewardess oder Krankenschwester - kniefrei mit Strapsen und ausladendem Dekolleté zieht man schnell die Blicke auf sich. Alleine zehn verschiedene Verkleidungen für die "sexy Polizistin" stehen zur Auswahl. Beim Rosenmontagszug allerdings könnte es in dem dünnen Stöffchen schnell kalt werden. Da ist man mit einem darübergezogenen Plüschkostüm in Hasen- oder Bärchenoutfit besser bedient, dessen man sich später in der warmen Kneipe problemlos entledigen kann.

Männer sind kostümmäßig einfacher gestrickt

Männer sind meist schneller zufrieden zu stellen. Da reicht oft schon ein Cowboyhut und eine Pistole und schon ist die Verkleidung fertig. Denkt sich auch Josef König aus Frechen, der dieses Mal als Ranger auf der Kostümsitzung in Efferen auftauchen möchte. Am Zug allerdings greift auch er auf wärmende Kleidung zurück, die er aus den vielen Utensilien heraussucht, die noch zuhause herumliegen.

Wer nun meint, dass auch die Kleinen Jungs im Fastelovend das sein wollen, was man selbst schon mal früher war, der irrt in dieser Session: Nicht Cowboy, sondern Feuerwehrmann ist bei den männlichen Heranwachsenden angesagt. Die kleinen Mädchen sind da schon eher durchschaubar: Prinzessin steht, wie seit langer, langer Zeit schon, auch in der aktuellen Session ganz oben auf dem Kostümwunschzettel. Wer seinen Nachwuchs mit einem trendigen Kostüm ausstaffieren möchte, ist beim Feuerwehrmann mit etwa 30 Euro, bei der Prinzessin mit etwa 40 Euro dabei.

Mehr über angesagte, klassische und schräge Kostüme lesen Sie in unserem Kostüm-Special.

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen.  Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Eine Kombi aus vier oder fünf Steinen ergibt mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen