• Home
  • Fr, 16. Apr. 2021
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

"Für Menschenrechte" statt "Einigkeit! Recht! Freiheit!"

Kölner CSD-Veranstalter ändert nach Anfeindungen das Motto

Nach harscher Kritik und schweren Anfeindungen sah sich der CSD-Veranstalter Klust gedrängt, das Motto des Cologne Pride 2020, "Einigkeit! Recht! Freiheit!", zurückzunehmen. Nicht ohne ein neues auszugeben: "Für Menschenrechte".

Dass es gar nicht so einfach ist, ein passendes Motto für den Cologne Pride zu finden, der seinen jährlichen Höhepunkt in der Parade zum Christopher-Street-Day, kurz CSD, hat, stellte nun der Cologne-Pride-Veranstalter fest. Ende November 2019 hatte der Kölner Schwulen-und-Lesbentag e.V. (Klust), welcher den Cologne Pride veranstaltet, das Motto für den CSD 2020 verkündet: "Einigkeit! Recht! Freiheit!".

Laut Klust sollte das Motto für "gemeinsame Werte aller Menschen in diesem Land" stehen, welche Grundlage für ein diverses, offenes und friedliches Miteinander seien. Passend zum 30. Jahrestag der Deutschen Einheit habe man die "Deutungshoheit dieser Werte nicht den Nationalisten und Populisten" überlassen wollen. Denn diese Werte, so sah es der Klust, ermöglichen rechtsstaatliche und demokratische Ordnung sowie eine pluralistische und offene Gesellschaft. Diese Gedankengänge, einschließlich des Mottos, stießen so einigen anderen offenbar sauer auf.

Mehr Infos zur CSD-Parade 2020

Ein nationalistisches Motto?

 

Schnell wurden Stimmen laut, vor allem jene in den sozialen Medien, man würde mit dem Motto "Einigkeit! Recht! Freiheit!" nationalistische Tendenzen unterstützen. In einem offenen Brief schrieben unter anderem die Grünen, die Grüne Jugend, die Jusos sowie Fridays For Future, dass das Motto "unverantwortlich in Zeiten von verstärktem Nationalismus und immer noch andauernder Diskriminierung queerer Menschen durch den deutschen Staat" sei. Die harsche Kritik nahm der Klust letztlich zum Anlass, in einer offenen Gesprächsrunde über das Motto und die Kritik daran diskutieren zu wollen.

Bei dem Vorsatz, in einer Diskussionsrunde die Bedenken vieler in Bezug auf das Motto zu hören und zu besprechen, blieb es dann aber auch. Denn, so berichtet der Klust, man habe feststellen müssen, "dass von einigen Teilnehmer*innen eine Bereitschaft zu einem respektvollen Umgang und einer konstruktiven Diskussion nicht vorhanden und auch nicht erwünscht war". Während der Veranstaltung sei es zu Beleidigungen und Bedrohungen, ja sogar zu körperlichen Übergriffen gekommen, weswegen die Gesprächsrunde vorzeitig abgebrochen wurde. Ein "diverses, offenes und friedliches Miteinander" war in Sachen CSD-Motto nicht möglich.

Das Ende vom Lied: Der Klust zog das ursprüngliche Motto "Einigkeit! Recht! Freiheit!" für den Cologne Pride 2020 zurück. Nicht ohne jedoch ein neues Motto auszugeben. Dies da ist "Für Menschenrechte". (Foto: Frank Metzemacher/Lichtreim)

Bildergalerie: Die schönsten Fotos der CSD-Parade 2019

Onlinespiele

spiele_cuboro_riddles_1200.jpg
Cuboro Riddles stellt die Spieler vor viel knifflige Herausforderungen in 3D! Mit Cuboro Riddles baut man Kugelbahnen und löst Rätsel, es fördert  räumliches Denken und macht einfach Spaß.  Jetzt Cuboro Riddles spielen!
spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
spiele_exchange_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Kombiniere vier oder fünf Steine und bekomme Bonussteine! Schalte über die Level-Auswahl den "Endlosspiel"-Modus ein - das entspricht der "Exchange-Classic"-Variante.  Jetzt Exchange Challenge spielen