• Home
  • Di, 18. Dez. 2018
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Von Krise keine Spur

ART Cologne: Der Kunstmarkt blüht auf

Von Krise keine Spur: Während an anderen Stellen hartnäckig gespart wird, blüht der Kunsthandel umso stärker. Bei der Eröffung der 44. ART Cologne am Dienstagabend waren die ersten Gemälde bereits nach wenigen Minuten verkauft.

Von Julia Schmitz

Bildergalerie: ART Cologne 2010

Für viele Galeristen hatte sich die Teilnahme an einer der weltweit bekanntesten Kunstmessen bereits am Abend der Vernissage gelohnt: An zahlreichen Gemälden und Skulpturen klebten schon eine Stunde nach der Eröffnung grüne oder rote Klebepunkte, die zeigen, dass das Kunstwerk reserviert oder verkauft ist. Kunstliebhaber aus der ganzen Welt nutzten die Veranstaltung, um sich einen Überblick über das gegenwärtige Angebot auf dem Markt zu machen und ihre Sammlung zu erweitern. 

Mitunter müssen sie dafür ganz schön tief in die Tasche greifen: Wer in der Galerie Ludorff aus Düsseldorf ein in Aquarellfarben gemaltes Landschaftsbild des Schriftstellers Hermann Hesse erwirbt, muss knapp 40.000 Euro zahlen. Ein mit Essensresten, Zigarettenstummeln und Bierflaschen beklebter Tisch aus der "Eat Art"-Serie des Schweizer Künstlers Daniel Spoerri schlägt bereits mit 98.000 Euro zu Buche, Gemälde von Egon Schiele, Gustav Klimt oder Pablo Picasso findet man im Millionenbereich.

Zirkusshow und Leuchtröhren

Während in der unteren Etage der Messehalle traditionell große und bereits etablierte Galerien ihre Kojen bezogen haben, ist die obere Etage ganz der Nachwuchskunst überlassen. So bekommen bei den "New Contemporaries" junge Galerien die Möglichkeit, ihre hauseigenen Künstlern dem Publikum zu präsentieren, während bei den "New Positions" einzelne Künstler speziell durch die ART Cologne gefördert werden.

Im Bereich des "Open Space" entsteht darüber hinaus eine besondere Gesamtskulptur: In 44 getrennten, aber nicht symmetrisch angeordneten Kojen zeigen verschiedene, von einem unabhängigen Komittee ausgewählte Nachwuchskünstler ihr Können und bringen eine angenehme Unruhe in die sonst eher geordnet gehaltene Messe.

Hier brechen gelegentlich Leuchtröhren durch die Abtrennwände wie bei Paul Schwer oder drehen sich Stehlampen in Endlosschleife um sich selbst wie bei Max Frey. Im Mittelpunkt dieses Projektes steht in diesem Jahr allerdings der "Circus Hein" des Dänen Jeppe Hein, der in einer großen Käfig-Manege verschiedene Künstler unter einem Dach vereint. 

Die ART Cologne läuft noch bis Sonntag, 25. April in den Hallen 11.2 und 11.2 der Koelnmesse. Geöffnet ist täglich von 12 bis 20 Uhr, am Sonntag von 12 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet 20 Euro und 14 Euro ermäßigt. Eine Abendkarte (gültig von 17 bis 20 Uhr) kostet ebenfalls 14 Euro. Informationen auch unter www.artcologne.de

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Du es schaffst, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommst Du mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
So verkaufen Sie Ihre Immobilie
Käuferportal
Immobilie zum Top-Preis verkaufen!
Mit unserem neuen Service finden Sie ganz einfach einen Käufer für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück. Immobilie zum Top-Preis verkaufen!
Geschenke zur Punschsaison
Cremig-zarter VERPOORTEN-Punsch

Verschenkfertige Präsente mit cremigem VERPOORTEN, ideal für Ihre nächste Winterparty. Wie wäre es mit
VERPOORTEN-Punsch und VERPOORTOCCINO-Punsch?

Jetzt im Onlineshop bequem und risikolos bestellen!