• Home
  • Mi, 30. Nov. 2022
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
koeln.de

Veränderte Fahrpläne

So fahren Bus und Bahn beim Köln Marathon

Wegen des Köln Marathons fahren viele Bahnen und Busse am Sonntag anders als üblich: wir geben euch einen Überblick über die veränderten Fahrpläne, Streckentrennungen und Umleitungen.

Alles zum Köln Marathon auf einen Blick: Wettbewerbe, Strecke & Startzeiten

Bahnverkehr - diese Linien sind betroffen:

Der Stadtbahnbetrieb verläuft, abweichend vom Wochentag, zwischen ca. 8 Uhr und ca. 20 Uhr nach dem Samstagsfahrplan.

Linie 1

Die Linie 1 wird getrennt und verkehrt von ca. 8 Uhr bis ca. 14.45 Uhr von Weiden kommend nur bis zur Haltestelle „Aachener Straße/Gürtel", von Bensberg kommend nur bis zur Haltestelle „Neumarkt".

Linie 7

Die Bahnen der Linie 7 fahren von ca. 7.30 Uhr bis ca. 11.30 Uhr aus Zündorf kommend nur bis zur Haltestelle „Deutzer Freiheit", danach bis ca. 14.45 Uhr weiter bis zur Haltestelle „Neumarkt". Aus Frechen Benzelrath kommend endet die Linie 7 von ca. 7.30 Uhr bis ca. 14.45 Uhr an der Haltestelle „Aachener Straße/Gürtel".

Linie 9

Die Linie 9 verkehrt von ca. 7.30 Uhr bis ca. 14.45 Uhr lediglich auf dem Streckenabschnitt zwischen den Haltestellen „Königsforst" und „Neumarkt". Der Streckenabschnitt zwischen den Haltestellen „Sülz Hermeskeiler Platz" und „Neumarkt" kann in dieser Zeit nicht bedient werden.

Linie 16

Die Stadtbahnlinie 16 wird in der Zeit von ca. 10 Uhr bis ca. 12.15 Uhr zwischen den Haltestellen „Ubierring“ und „Heinrich-Lübke-Ufer“ getrennt. Von Niehl kommend fahren die Stadtbahnen nach normalem Fahrplan lediglich bis zur Haltestelle „Ubierring“, von Bonn Bad Godesberg kommend fahren die Bahnen der Linie 16 nach normalem Fahrplan nur bis zur Haltestelle „Heinrich-Lübke-Ufer“.

Zwischen den Haltestellen „Chlodwigplatz“ und „Rodenkirchen Bahnhof“ wird ein Ersatzbus-Verkehr mit der Linienkennung “116“ eingerichtet, der weitgehend über den Linienweg der Buslinie 106 fährt. Für die folgenden Haltestellen werden Ersatzhaltestellen eingerichtet: „Heinrich-Lübke-Ufer“ im Kreuzungsbereich Militärringstraße/Konrad-Adenauer-Straße und „Südpark“ in Höhe der regulären Haltestelle auf der Pferdmengestraße.

Linie 17

Auf der Linie 17 fahren von ca. 10 Uhr bis ca. 12.15 Uhr lediglich zwei Pendelzüge auf dem Streckenabschnitt zwischen den Haltestellen „Severinstraße" und „Bonner Wall". Der weitere Streckenabschnitt kann in dieser Zeit nicht bedient werden.

Busverkehr - diese Linien sind betroffen:

Der Busbetrieb wird ganztägig nach Sonntagsfahrplan durchgeführt.

Linie 106

Die Buslinie 106 in Fahrtrichtung Heumarkt wird in der Zeit von ca. 6.30 Uhr bis ca. 13 Uhr ab der Haltestelle „Chlodwigplatz“ über den Karolingerring bis zur Ersatzendhaltestelle „Ulrepforte“ umgeleitet. Von dort fahren die Busse zurück nach Marienburg. Die Ersatzhaltestelle „Chlodwigplatz“ befindet sich auf der Bonner Straße in Höhe Haus Nr. 8-18. Die reguläre Haltestelle „Chlodwigplatz“ kann im genannten Zeitraum genauso wie die Haltestellen „Severinskirche“, „Rosenstraße“, „Severinstraße“, „Waidmarkt“ und „Heumarkt“ nicht bedient werden.

Linie 127

Die Busse der Linie 127 fahren in der Zeit von ca. 9.45 Uhr bis ca. 16.30 Uhr in Fahrtrichtung Ebertplatz nur bis zur Haltestelle „Krefelder Wall“ auf der Krefelder Straße. In Fahrtrichtung Bilderstöckchen wird ab der provisorischen Endhaltestelle „Krefelder Wall“ der normale Linienweg gefahren. Die Haltestellen „Hansaring“ und „Ebertplatz“ werden nicht bedient.

Linie 130

Die Buslinie 130 fährt von ca. 6.30 Uhr bis ca. 14.15 Uhr in Fahrtrichtung Universität nur bis zur provisorischen Endhaltestelle „Sülzgürtel“ und von dort zurück nach Rodenkirchen Bahnhof. Die Haltestellen „Berrenrather Straße/Gürtel“, „Gerolsteiner Straße“, „Konradstraße“ und „Universität“ werden in diesem Zeitraum nicht bedient. Dabei wird von ca. 8.30 Uhr bis 13 Uhr auch auf dem bedienten Streckenabschnitt zwischen den Haltestellen „Goltsteinstraße/Gürtel“ und „Rodenkirchen Bahnhof“ eine Umleitung gefahren.

Für beide Fahrtrichtungen wird auf der Leyboldstraße eine Zusatzhaltestelle in Höhe der Haltestelle „Marienburg Südpark“ eingerichtet. Für die Fahrtrichtung Rodenkirchen wird die Haltestelle „Goltsteinstraße/Gürtel“ auf den Bayenthalgürtel in den Bereich der Kreuzung mit der Pferdemengestraße verlegt.

Linie 131

Die Busse der Linie 131 fahren von ca. 6.30 Uhr bis ca. 14.15 Uhr in Fahrtrichtung Sülz bis zur provisorischen Endhaltestelle „Sülzburgstraße“ auf dem regulären Linienweg. Von der provisorischen Endhaltestelle „Sülzburgstraße“ fahren die Bussen dann in Fahrtrichtung Sürth einen Umleitungsweg über die Luxemburger Straße, Weißhausstraße und Rhöndorfer Straße bis zum Gottesweg, um danach den regulären Linienweg zu nutzen.

In Fahrtrichtung Sülz werden die Haltestellen „Sülzburgstraße/Berrenrather Straße“ und „Gerolsteiner Straße“ nicht angefahren. In Fahrtrichtung Sürth kann die Haltestelle „Berrenrather Straße/Gürtel“ nicht bedient werden. Die Haltestelle „Rhöndorfer Straße“ wird auf die gleichnamige Straße vor die Kreuzung mit dem Gottesweg verlegt.

Linie 131 und 135

Die Buslinien 131 und 135 werden von ca. 8.30 Uhr bis 13 Uhr zwischen den Haltestellen „Siegfriedstraße“ und „Rodenkirchen/Bahnhof“ umgeleitet. Deshalb wird in Fahrtrichtung Sülz (Linie 131) bzw. Meschenich Kirche (Linie 135) die Haltestelle „Maternusplatz“ auf den Nibelungenweg vor Haus Nr. 30 (Kreissparkasse) verlegt.

Die Haltestelle „Rodenkirchen Rathaus“ kann im genannten Zeitraum nicht angefahren werden. In Fahrtrichtung Sürth Bahnhof (Linie 131) bzw. Uferstraße (Linie 135) wird die Haltestelle „Maternusplatz“ auf den Nibelungenweg vor Haus Nr. 6-8 und die Haltestelle „Rodenkirchen Rathaus“ auf die Gudrunstraßen an die Einmündung der Weißer Straße verlegt

Linien 132 und 133

Die Busse der Linien 132 und 133 werden von ca. 6.30 Uhr bis ca. 13 Uhr zwischen den Haltestellen „Chlodwigplatz“ und „Breslauer Platz/Hauptbahnhof“ weiträumig über den Karolingerring, die Tel-Aviv-Straße, Nord-Süd-Fahrt und Tunisstraße umgeleitet. Die Haltestellen „Severinskirche“, „Rosenstraße“, „Severinstraße“, „Waidmarkt“ und „Heumarkt“ können während des Marathons nicht durch die Busse der Linie 132 angefahren werden.

Desgleichen können die Haltestellen „Ubierring“, „Rheinauhafen“, „Schokoladenmuseum“ und „Heumarkt“ durch die Linie 133 nicht bedient werden. Stattdessen werden auf dem Umleitungsweg die Ersatzhaltestellen „Ulrepforte“ (Sachsenring vor Haus Nr. 42 bzw. Nr. 67), „Josephstraße“ (Ulrichgasse zwischen Josephstraße und der Straße „Im Dau“ bzw. vor der Einmündung Paulsstraße), „Waidmarkt“ (Tel-Aviv-Straße jeweils vor der Einmündung Blaubach) und „Tunisstraße“ (Offenbachplatz vor Haus Nr. 3 bzw. vor Einmündung Glockengasse) eingerichtet.

Zudem wird in Fahrtrichtung Meschenich (Linie 132) bzw. Zollstock (Linie 133) eine Ersatzhaltestelle „Chlodwigplatz“ auf der Bonner Straße vor Haus Nr. 8–18 eingerichtet. In Fahrtrichtung Breslauer Platz wird die reguläre Haltestelle „Chlodwigplatz“ durch die Busse beider Linien bedient.

Linien 136 und 146

Die Buslinien 136 und 146 werden von ca. 7.30 Uhr bis ca. 14.45 Uhr in den Streckenabschnitten zwischen den Haltestellen „Kitschburger Straße“ (Linie 136) bzw. „Gleuler Straße/Gürtel“ (Linie 146) und „Hildegardis-Krankenhaus“ umgeleitet und verkürzt. Der Streckenabschnitt zwischen den Haltestellen „Wiso Fakultät“ und „Neumarkt“ kann nicht befahren werden. Eine provisorische Endhaltestelle „Hildegardis-Krankenhaus“ wird eingerichtet.

In Fahrtrichtung Neumarkt wird für den genannten Zeitraum die Haltestelle „Dürener Straße/Gürtel“ der Linie 136 auf die Dürener Straße vor Haus Nr. 256 verlegt. Zudem wird die Haltestelle „Gleuler Straße/Gürtel“ der Linie auf den Lindenthalgürtel in Höhe Haus Nr. 37-39 verlegt. Für beide Linien werden in Fahrtrichtung Neumarkt zusätzliche Haltestellen auf der Kerpener Straße vor Haus Nr. 101 (gegenüber Universitätsklinik) und vor Haus Nr. 29a eingerichtet.

In Fahrtrichtung Hohenlind bzw. Daimlerstraße werden bis zum Gürtel die Haltestellen der Linie 146 auch durch die Busse der Linie 136 angefahren. Die Haltestelle „Dürener Straße/Gürtel“ der Linie 136 wird auf die Dürener Straße gegenüber Haus Nr. 256 verlegt.

Linie 140

Die Busse der Linie 140 werden von ca. 9.30 Uhr bis ca. 16.45 Uhr zwischen den Haltestellen „Neusser Straße/Gürtel“ und „Amsterdamer Straße/Gürtel“ umgeleitet. In Fahrtrichtung Ebertplatz fahren sie über die Friedrich-Karl-Straße und folgen dann dem Linienweg bis zur Haltestelle „Zoo Flora“. Von dort aus wird die Buslinie erneut umgeleitet und fährt zur provisorischen Endhaltestelle „Ebertplatz“ auf dem Theodor-Heuss-Ring.

In Fahrtrichtung Bilderstöckchen fahren die Busse im genannten Zeitraum zwischen den Haltestellen „Amsterdamer Straße/Gürtel“ und „Neusser Straße/Gürtel“ eine Umleitung über die Friedrich-Karl-Straße und dann auf dem normalen Linienweg bis zur Haltestelle „Am Bilderstöckchen“. Die Haltestellen „Nordstraße“, „Leipziger Platz“, „Niehler Straße“, „Kretzerstraße“ und „Xantener Straße“ werden in beiden Fahrtrichtungen nicht angefahren.

In Fahrtrichtung Ebertplatz werden zudem die Haltestellen „Worringer Straße“ und „Reichenspergerplatz“ nicht bedient. In Fahrtrichtung Bilderstöckchen wird zusätzlich eine zweite Haltestelle „Neven DuMont Haus“ auf die Amsterdamer Straße vor die Kreuzung Friedrich-Karl-Straße eingerichtet.

Linie 147

Die Buslinie 147 wird im Zeitraum von ca. 9.30 Uhr bis ca. 16 Uhr in beiden Fahrtrichtungen zwischen den Haltestellen „Geldernstraße/Parkgürtel“ und „Niehler Kirchweg“ umgeleitet und folgen dann dem Linienweg. Die Haltestellen „Lokomotivstraße“, „St.-Vinzenz-Hospital“, „Wilhelmstraße“, „Cranachstraße“, „Florastraße“ und „Nordstraße“ können während des Marathons nicht angefahren werden.

Linie 150

Die Busse der Linie 150 werden ab Samstag, 1. Oktober, ca. 18 Uhr bis einschließlich Sonntag, 13. Oktober, zwischen den Haltestellen „Gummersbacher Straße“ und „Thermalbad“ weiträumig über die Deutz-Mülheimer-Straße und Justinianstraße umgeleitet. Der Auenweg und die Mindener Straße, über die die Busse der Linie 150 normaler Weise fahren, befinden sich in der Startzone der Großveranstaltung und werden für den gesamten motorisierten Verkehr gesperrt.

Aufgrund der Aufbauarbeiten ist die Sperrung bereits ab Samstagabend notwendig. In beiden Fahrtrichtungen werden die Haltestellen „Im Rheinpark“ und „Bahnhof Deutz/ Messeplatz“ nicht bedient. Die Haltestelle „Bahnhof Deutz/Messe“ wird in Fahrtrichtung Corintostraße wird auf die Justinianstraße in Höhe der Einmündung Constantinstraße verlegt. In Fahrtrichtung Bahnhof Mülheim wird die Haltestelle „Bahnhof Deutz/Messe“ an die Haltestelle „Bahnhof Deutz/LANXESS arena“ der Linie 153 verlegt.

Läufer können Starttickets als Bahnticket nutzen

Die Läufer des Köln Marathons können ihr Teilnehmerticket als Kombiticket im erweiterten VRS-Netz nutzen. Es gilt für die Hinfahrt ab vier Stunden vor Start des Marathons und für die Rückfahrt bis zum Betriebsschluss in der Nacht um 3 Uhr. Hierbei gilt auch die Mitnahmemöglichkeit für jeweils einen Erwachsenen und zwei Kinder unter 14 Jahren. Kinder unter sechs Jahren fahren generell kostenfrei im ÖPNV. (Foto: Viola Lentze)

Die Strecke des Köln Marathons im Stadtplan

Straßensperrungen während des Köln Marathons

Onlinespiele

spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - könnt ihr alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
spiele_exchange_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Kombiniere Steine, erhalte Bonussteine! Schalte in der Level-Auswahl "Endlosspiel" ein: das entspricht der "Exchange-Classic"-Variante.  Jetzt Exchange Challenge spielen
spiele_bubblesnew_1200.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen.  Jetzt Bubbles spielen!