• Home
  • Fr, 22. Nov. 2019
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Heimpleite gegen Hoffenheim

1. FC Köln verliert und löst Vertrag mit Veh auf

Erneute Heimpleite: 1:2 verlor der 1. FC Köln gegen die TSG Hoffenheim. Die Niederlage war gleichzeitig das aus für Armin Veh, mit dem der FC vorzeitig dessen Vertrag löste.

Der 1. FC Köln hat den Befreiungsschlag in der Fußball-Bundesliga verpasst und die vierte Pflichtspiel-Niederlage in Folge kassiert. Die Mannschaft des ohnehin in der Kritik stehenden Trainers Achim Beierlorzer verlor am Freitagabend zum Auftakt des 11. Spieltags gegen die TSG 1899 Hoffenheim mit 1:2 (1:0).

 

Jhon Cordoba (34. Minute) brachte Köln vor 49.100 Zuschauern zunächst in Führung. Der zur zweiten Halbzeit eingewechselten Sargis Adamyan (48.) und Jürgen Locadia (90.+8/Foulelfmeter) trafen für die Gäste, die zumindest vorübergehend auf den zweiten Tabellenplatz kletterten. Köln bleibt mit sieben Zählern auf Platz 17.

Außerdem löste der FC den eigentlich noch bis zum 30. Juni 2020 laufenden Vertrag mit Sportchef Armin Veh mit sofortiger Wirkung auf. Das teilte der FC unmittelbar nach dem Spiel mit. Die Entscheidung sei «einvernehmlich» und «unabhängig» vom Ergebnis des Spiels getroffen worden. Die sportliche Leitung des in der Krise stehenden Clubs übernimmt zunächst der bisherige Leiter des Lizenzbereichs, Frank Aehlig. (dpa, hl; Foto: imago images/Eduard Bopp)

Onlinespiele

spiele_bubbles_1200.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen.  Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Eine Kombi aus vier oder fünf Steinen ergibt mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen