• Home
  • Mi, 13. Nov. 2019
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Chancen auf Relegationsplatz schwinden

1. FC Köln unterliegt Stuttgart mit 2:3

Köln (dpa) - Der 1. FC Köln hat gegen den VfB Stuttgart einen Rückschlag im Abstiegskampf hinnehmen müssen. Die Rheinländer verloren am Sonntag zu Hause 2:3 (1:2) trotz guter Leistung und früher Führung. Damit bleibt der FC Tabellenletzter der Fußball-Bundesliga und hat bei noch neun Spieltagen acht Punkte Rückstand auf den Relegationsrang.

Erstmals mit Pizarro in der Startelf statt des erwarteten Leonardo Bittencourt setzten die Kölner von Beginn an auf die Offensive. Ansonsten vertraute Trainer Stefan Ruthenbeck der am vergangenen Sonntag mit 2:1 in Leipzig siegreichen Elf, in der auch wieder Winter-Neuzugang Vincent Koziello stand.

 

Die Berufung von Pizarro zahlte sich schnell aus: Einen Fehler im Stuttgarter Aufbauspiel nutzte Yuya Osako, der den Peruaner in der 7. Minute freispielte und der Torjäger verwertete diese Chance zu seinem ersten Bundesligatreffer seit dem 10. März 2017. In seinem 443. Spiel war es Treffer 192 des besten ausländischen Torschützen der Bundesligageschichte.

Die Stuttgarter fanden zunächst schwer ins Spiel und hatten lediglich durch Erik Thommy (26.) eine nennenswerte Tormöglichkeit. Mit zu vielen Abspielfehlern im Spielaufbau und Unachtsamkeiten in der Defensive machten sich die Gäste das Leben schwer.

Die besseren Chancen hatte anfangs der FC: Pizarro scheiterte mit einem Kopfball, Simon Terodde, der die Stuttgarter mit 25 Toren in die Bundesliga zurückgeschossen hatte, vergab in der 30. Minute das 2:0 und setzte den Ball knapp neben das Tor. Ein Treffer von Oskao in der 36. Minute wurde nach Überprüfung durch den Video-Assisteten wegen Foulspiels nicht gegeben.

Doppelschlag von Gomez 

Mit einem überraschenden Doppelpack von Gomez drehte der VfB das Spiel komplett. Erst traf der Nationalspieler nach einem Pass von Thommy von der rechten Seite, dann patzte FC-Torhüter Timo Horn in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit, als er einen Schuss von Gomez durchrutschen ließ. Kurz vor dem Ausgleichstreffer hatte Korkut Thommy noch von der linken auf die rechte Seite beordert.

Die Kölner mühten sich zwar um den Ausgleich, hatten durch Koziello noch eine gute Gelegenheit, doch die Schwaben hatten die Partie mittlerweile im Griff und kamen durch einen schönen Schuss aus 16 Metern vom Strafraumeck durch Beck zum 3:1. Jojic verkürzte in der Schlussphase mit einem direkten Freistoß, doch das war nicht genug. Der FC bleibt seit dem 29. Oktober 2000 ohne Heimsieg gegen Stuttgart. (Foto: imago/mika)

Onlinespiele

spiele_bubbles_1200.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen.  Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Eine Kombi aus vier oder fünf Steinen ergibt mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen