• Home
  • Sa, 20. Jan. 2018
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Präsenzteam erhöht Kontrolldruck auf Drogenszene in Kölner Innenstadt

Köln (ots) - Fast 50 Verdächtige kontrolliert und Drogen sichergestellt

Das neugegründete Präsenzteam der Polizei Köln erhöht seit dem 1. September 2017 den Kontrolldruck auf die Drogenszene an den Brennpunkten in der Kölner Innenstadt.

Neben altbekannten Plätzen wie dem Hauptbahnhof, dem Neumarkt und dem Ebertplatz sind auch der Friesenplatz und die dortige KVB-Zwischenebene in den Fokus der Beamten geraten. Immer wieder gehen besonders für den Friesenplatz und den Neumarkt Hinweise von Bürgern und Interessengemeinschaften ein.

Bei am heutigen Tag (3. Januar) durchgeführten Razzien am Friesenplatz, am Neumarkt und am Hauptbahnhof haben Beamte des Präsenzteams 47 Personen kontrolliert und 32 Platzverweise erteilt. Es wurden fünf Strafanzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt. Neben Heroin und 12 verkaufsfertigen Einheiten Cannabis wurde auch Aufbruchswerkzeug sichergestellt. (lf)


(2018-01-03T17:07:17+0100)

(Erstellt am 3. Januar 2018 - 17:07 Uhr; aktualisiert 3. Januar 2018 - 17:32 Uhr)

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen