• Home
  • Do, 19. Sep. 2019
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Marihuanadeal am Ebertplatz - Ermittlungen gegen Käufer und Verkäufer

Köln (ots) - Am Ebertplatz haben Zivilpolizisten am Dienstagabend (10. September) einen mutmaßlichen Drogendeal zwischen einem 29-jährigen Eritreer (Verkäufer) und einem 30-jährigen Lindenthaler (Käufer) beobachtet. Die Polizisten stellten geringe Mengen Marihuana sowie mutmaßliches "Dealgeld" sicher und leiteten gegen die Männer Strafverfahren ein. Sowohl Verkäufer als auch Käufer sind bereits einmal bei unterschiedlichen Drogendeals am Ebertplatz von der Polizei erwischt worden.

Die Beamten waren im Rahmen des Präsenzkonzepts am Ebertplatz unterwegs, als der 30-Jährige den Dealer gegen 23 Uhr vor einem Wettbüro ansprach. Unter den Augen der Zivilfahnder gaben sich die Männer kurz die Hand, bückten sich zeitgleich und hoben etwas vom Boden auf. Als sich die Verdächtigen in unterschiedliche Richtungen entfernen wollten, griffen die Polizisten zu. Der Kunde räumte in seiner Vernehmung ein, bei dem 29-Jährigen für fünf Euro Marihuana gekauft zu haben. Der Dealer, der in Deutschland Asyl beantragt hat, schweigt zur Tat. (cs)


(2019-09-11T13:09:20+0200)

(Erstellt am 11. September 2019 - 13:09 Uhr; aktualisiert 11. September 2019 - 13:33 Uhr)

Onlinespiele

spiele_bubbles_1200.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen.  Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Eine Kombi aus vier oder fünf Steinen ergibt mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen