• Home
  • Mo, 17. Jun. 2019
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Gestohlenes Fahrrad im Internet entdeckt - mit Polizei zur Übergabe

Köln (ots) -

Am Dienstagnachmittag (11. Juni) haben Kölner Zivilfahnder zwei 16-jährige Brüder bei dem Versuch, ein gestohlenes Fahrrad zu verkaufen, auf einem Parkplatz in Köln-Niehl in Flagranti erwischt. Der Radbesitzer (20) hatte sein am Pfingstwochenende in Weidenpesch gestohlenes Singlespeed Bike auf einer Verkaufsplattform im Internet wiederentdeckt. Zur Übergabe brachte er Polizisten mit. Während der Bestohlenen mit seinem Fahrrad nach Hause fuhr, nahm das angedachte Verkaufsgeschäft der beiden Brüder auf der Wache sein Ende.

Bei einem ebenfalls 16-Jährigen Begleiter der zwei mutmaßlichen Fahrradhehler stellten die Ermittler zudem ein silbernes E-Bike der Marke Cyco sicher, bei dem es sich nach aktuellem Ermittlungsstand ebenfalls gestohlen sein dürfte. Der Jugendliche will das E-Bike ohne Akku für lediglich 200 Euro übers Internet erworben haben. Die Polizei sucht mit einem Foto von dem sichergestellten Rad, dessen Rahmennummer derzeit nicht zur Fahndung ausgeschrieben ist, nach der rechtmäßigen Eigentümerin. Diese wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de beim Kriminalkommissariat 54 zu melden. (cs)


(2019-06-12T16:02:20+0200)
Bild 1 (fahrrad.jpg)

(Erstellt am 12. Juni 2019 - 16:02 Uhr; aktualisiert 12. Juni 2019 - 16:33 Uhr)

Onlinespiele

spiele_bubbles_1200.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen.  Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Eine Kombi aus vier oder fünf Steinen ergibt mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen