• Home
  • Mo, 22. Jan. 2018
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Geldautomatensprengung in Köln-Rodenkirchen

Köln (ots) - Bei der Sprengung eines Geldautomaten im Gewerbegebiet Köln-Rodenkirchen entstand am Neujahrsmorgen (1. Januar) erheblicher Sachschaden

Gegen 5 Uhr gab es einen lauten Knall in dem Wohn- und Geschäftshaus an der Industriestraße. Unbekannte Täter hatten mit einem bislang noch nicht identifizierten Explosionsgemisch den Geldautomaten im Eingangsbereich gesprengt. Das Foyer des Hauses und der Geldautomat wurden dabei erheblich beschädigt. Der Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt. Über die Höhe der Beute können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Die Polizei bittet Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen im Hinblick auf Personen oder Fahrzeuge gemacht haben, diese dem Kriminalkommissariat 71 unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de mitzuteilen. (ha)


(2018-01-01T13:59:28+0100)

(Erstellt am 1. Januar 2018 - 13:59 Uhr; aktualisiert 1. Januar 2018 - 14:32 Uhr)

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen