• Home
  • Sa, 21. Apr. 2018
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Acht schwerverletzte Radfahrer - zweimal Alkohol im Spiel

Köln (ots) - Am Wochenende (13.-15. April) sind in der Stadtregion Köln und Leverkusen acht Radfahrer bei Verkehrsunfällen schwer verletzt worden. Zwei der Verletzten waren stark alkoholisiert unterwegs. Die Beamten ordneten Blutproben an und leiteten Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr ein.

Freitagabend (13. April) gegen 21.30 Uhr in Köln-Nippes: Eine alkoholisierte 18-jährige Radfahrerin war auf dem Radweg der Inneren Kanalstraße in Richtung Ehrenfeld unterwegs. In Höhe der Kreuzung zur Escher Straße zog sie nach jetzigem Ermittlungsstand plötzlich nach links auf die Fahrbahn. Sie prallte gegen die Beifahrerseite eines parallel fahrenden VW Touran (Fahrerin: 50) und stürzte.

Freitagabend (13. April) gegen 23.15 Uhr in Köln-Deutz: Auf der Opladener Straße vor dem Bahnhof Deutz/Messe fuhr ein 51-jähriger Radfahrer gegen eine Laterne und stürzte. Auch bei diesem Unfall gehen die Ermittler derzeit davon aus, dass der Gestürzte auf Grund seiner Alkoholisierung nicht mehr fahrtüchtig war.

Samstagmorgen (14. April) gegen 6.30 Uhr in Köln-Braunsfeld: Eine Radfahrerin (82) versuchte trotz bereits schließender Bahnschranken die Gleisanlage an der Aachener Straße zu überqueren. Sie wurde von einer Schranke am Kopf getroffen. (Pressemitteilung der Polizei Köln vom 15. April: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3916764)

Samstagmorgen (14. April) gegen 11.10 Uhr in Köln-Lind: An der Kreuzung Kitschburger Straße Ecke "Auf dem Viertelchen" prallte eine Radfahrerin (73) gegen einen einbiegenden Toyota Verso und stürzte auf die Fahrbahn. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hat die 73-Jährige dem 64-jährigen Pkw-Fahrer die Vorfahrt genommen. An der Unfallstelle gilt Rechts vor Links.

Samstagmittag (14. April) gegen 12 Uhr in Köln-Zollstock: Ein 46-Jähriger war auf dem Radweg der Straße "Am Vorgebirgstor" in Richtung Vorgebirgsstraße unterwegs, als er nach eigenen Angaben durch ein Schlagloch fuhr und daraufhin stürzte.

Samstagmittag (14. April) gegen 12.45 Uhr in Köln-Lindenthal: An der Einmündung Clarenbachstraße/Richard-Strauss-Straße fuhr eine Radfahrerin (66) vom Gehweg auf die Straße. Sie prallte gegen die linke Fahrzeugseite eines in Richtung Brucknerstraße fahrenden Fiat 500 (Fahrerin 44) und stürzte.

Sonntagnachmittag (15. April) gegen 14.45 Uhr in Leverkusen-Küppersteg: Ein 54-jähriger VW-Fahrer beabsichtigte auf der Windthorststraße vom Fahrbahnrand anfahren. Sein Pkw parkte entgegen der Fahrtrichtung. Ein entgegenkommender Radfahrer (27) prallte gegen den anfahrenden Wagen und stürzte auf die Motorhaube.

Sonntagnachmittag (15. April) gegen 16 Uhr in Leverkusen-Küppersteg: Eine 34-Jährige Pkw-Fahrerin fuhr vom Bürriger Weg in die Bahnunterführung, die zum Gut Reuschenberg führt. Um zwei Fußgänger zu überholen, scherte sie nach links aus. Ein ihr entgegenkommender Radfahrer (58) konnte nicht mehr ausweichen und stürzte auf die Motorhaube des VW Caddy.

(cs)


(2018-04-16T14:34:57+0200)

(Erstellt am 16. April 2018 - 14:34 Uhr; aktualisiert 16. April 2018 - 15:02 Uhr)

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen