• Home
  • So, 16. Dez. 2018
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Köln-Talk "Loss mer schwade"

Wolfgang Bosbach plaudert offen wie nie aus seinem Leben

Siebzig Minuten können sich ziehen? Nicht bei Loss mer schwade. Als Kult-Politiker Wolfgang Bosbach am Dienstagabend "Em Hähnche" beim Köln-Talk Rede und Antwort stand, wurde es alles, nur eines nicht: langweilig.

Offen wie nie plauderte Bosbach aus seinem Leben und von seinen Träumen. Zum Beispiel verriet er "LMS"-Moderator Stefan Jung, wie ihm Kanzlerin Merkel einst bei einem Teller Suppe erklärte, dass es nichts werde mit dem Ministerposten. Wie er in einem für heutige Verhältnisse seltenen Drei-Generationen-Haushalt lebt. Wie ihm Henning Krautmacher von den Höhnern am Krankenbett nach der Krebs-OP ein Mutmachlied mit der Gitarre spielte. Oder dass er einst einen gelben (!) Opel Manta fuhr: "Das war so in damals. Aber einen Fuchsschwanz hatte ich nicht…"

 

Ernst wurde er auch beim Thema Deutsche Bahn und als es um die Einstellung mancher Politiker ging. Klar bekannte sich Bosbach, zuletzt auch bei Markus Lanz wieder im TV zu sehen, zu Friedrich Merz in der Frage um den vakanten Parteivorsitz der CDU und nahm den wegen seines Reichtums aktuell kritisierten Kollegen in Schutz: ,,In anderen Ländern gehen die Leute extra zu einem Zahnarzt, weil der einen Porsche fährt, da dies zeigt, dass er ja gut sein muss und viele Patienten hat. Bei uns gibt es aber diese Neiddebatte und die Leuten sagen sich: "Der hat doch singe Porsche nur wegen minge wackelige Zäng."

"Ich bin viel länger Karnevalist als Politiker"

Und: Natürlich kam Deutschlands beliebtester Politiker an den zwei ur-kölschen Themen nicht vorbei, dem FC und dem Karneval. Als er auf der 70-Jahr-Feier des Klubs wie die anderen Gäste von der Nachricht des Modeste-Transfers überrascht wurde, sagte er zu sich: "Was denkt sich eigentlich jetzt der Herr Terodde?"

Das Bundeskanzler-Thema löste Bosbach charmant auf, indem er eine Liebeserklärung zum Fasteleer abgab: "Ich bin viel länger Karnevalist als Politiker. Prinz in Kölle ze sin, das ist so wie deutscher Bundeskanzler." Lacher für Moderator Jung: "Nur die Legislatur-Periode ist etwas kurz…" Gerne würde Bosbach, der in seiner Heimat Bergisch Gladbach in den 70er Jahren Prinz war, einmal eine Sitzung in Köln leiten.

Und was nicht ist, kann ja noch werden…

Viel Beifall für den Sympathieträger, der sichtlich Spaß am Abend hatte. Schon in einer Woche geht es mit den beiden letzten Talks des Jahres weiter: Am 10.12. in der "Auszeit Refrath", u.a. mit den Stimmungssängern Lorenz Büffel und Ikke Hüftgold, sowie am 13.12. im Cologne Cue Club in Riehl mit prominenten FC-Vertretern von einst und Fan-Tribünen! (Foto: Eduard Bopp)

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Du es schaffst, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommst Du mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
So verkaufen Sie Ihre Immobilie
Käuferportal
Immobilie zum Top-Preis verkaufen!
Mit unserem neuen Service finden Sie ganz einfach einen Käufer für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück. Immobilie zum Top-Preis verkaufen!
Geschenke zur Punschsaison
Cremig-zarter VERPOORTEN-Punsch

Verschenkfertige Präsente mit cremigem VERPOORTEN, ideal für Ihre nächste Winterparty. Wie wäre es mit
VERPOORTEN-Punsch und VERPOORTOCCINO-Punsch?

Jetzt im Onlineshop bequem und risikolos bestellen!