• Home
  • Sa, 25. Jun. 2022
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
koeln.de

Entschärfung nicht möglich

Weltkriegsbombe in Köln-Braunsfeld gesprengt

Im Kölner Stadtteil Braunsfeld wurde am Dienstagmorgen (24. Mai 2022) eine Fliegerbombe gefunden. Der Blindgänger auf dem Betriebsgelände der Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) konnte nicht entschärft werden und wurde vor Ort gesprengt.

 

Bei dem Sprengkörper handelte es sich um eine britische Fünf-Zentner-Bombe mit Langzeitzünder aus dem Zweiten Weltkrieg. Weil es sich um einen Langzeitzünder handelt, konnte die Bombe nicht entschärft werden, sondern wurde vor Ort kontrolliert gesprengt. Dafür wurde der Gefahrenbereich am Betriebsgelände der KVB abgesperrt und evakuiert.

Bombenfundort im Stadtplan

 

Evakuierung von 5.300 Personen

Der Evakuierungsbereich wurde mit einem Radius von 500 Metern um den Bombenfundort festgelegt. Etwa 5.300 Personen mussten ihre Häuser und Wohnungen sowie Arbeitsplätze verlassen. Für Evakuierte wurde eine Anlaufstelle im Flexraum des Rheinenergie-Stadions geschaffen.

Einschränkungen im ÖPNV

Rund um den Fundort wurden zahlreiche Straßen weiträumig gesperrt. Von der KVB waren die Linien 1, 7 und 13 betroffen. (Symbolfoto: IMAGO/Michael Westermann)

Die Verkehrslage rund um den Bombenfundort

Onlinespiele

spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - könnt ihr alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
spiele_exchange_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Kombiniere Steine, erhalte Bonussteine! Schalte in der Level-Auswahl "Endlosspiel" ein: das entspricht der "Exchange-Classic"-Variante.  Jetzt Exchange Challenge spielen
spiele_bubblesnew_1200.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen.  Jetzt Bubbles spielen!