• Home
  • So, 28. Feb. 2021
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

E-Autos im Carlswerk

Tesla eröffnet neues Center in Köln-Mülheim

Köln-Mülheim beherbergt nun einen amerikanischen Autobauer. Zumindest dessen Center für den Service und Verkauf sowie die Auslieferung: Der E-Autobauer Tesla hat sich im Carlswerk niedergelassen.

Von Tobias Gonscherowski

Für sein brandneues Tesla-Center in Köln hat sich der amerikanische E-Autobauer eine exklusive Adresse ausgesucht. Das 3.800 Quadratmeter große Center befindet sich im Carlswerk, dem urbanen Stadtquartier in Köln-Mülheim. Dort reiht es sich in unmittelbarer Nachbarschaft zu etablierten Firmen und jungen Unternehmen, aber auch Restaurants, einer Boulderhalle sowie dem Schauspiel Köln ein.

In einem unter Denkmalschutz stehenden Gebäude wurde nun "der nächste Schritt im Expansionsplan des Unternehmens für den Metropolraum Köln-Bonn verwirklicht", wie es in der Presseinformation heißt. Das Tesla-Center fasst erstmals für die Region den Service, den Verkauf und die Auslieferung unter einem Dach zusammen.

Vorzeigeprojekt schlicht und nüchtern vorgestellt

Tesla feierte nun die offizielle Eröffnung seines neuen Vorzeigeprojektes. Allerdings ohne Luftballons, geladenen Gästen oder feierlichen Reden. Das passt auch nicht zur Philosophie des Hauses. Ganz schlicht und nüchtern stellten die Macher den Medienvertretern die Räumlichkeiten vor. Penibel wurde darauf geachtet, dass die vorgegebenen Spielregeln bei dem Pressetermin auch eingehalten wurden.

 

So waren nur zwei Bildmotive erlaubt, zum einen die große Halle, die nur aus einem bestimmten Blickwinkel fotografiert werden durfte, verbunden mit der Maßgabe, dass keinesfalls Personen auf den Bildern zu sehen sein durften. Ähnlich verhielt es sich im Showroom, in dem die drei aktuellen Fahrzeuge ausgestellt werden: die Modelle mit den schlichten Namen "3", "S" und "X".

Tesla liebt es offenkundig, zwar freundlich aber dennoch verbindlich die Kontrolle über das zu behalten, was gezeigt wird. Auch eine gewisse Anonymität wird gepflegt. Zwar gaben die Gastgeber so gut es ging Auskunft auf die gestellten Fragen, doch einer namentlich erwähnten Person dürfen die Zitate nicht zugeordnet werden. Dabei war sogar der Associate Manager Communications extra persönlich aus Zürich angereist.

In Köln arbeitet nun eine im mittleren zweistelligen Bereich angesiedelte Anzahl von Mitarbeitern daran, den bislang in Deutschland verkauften 25.000 Tesla E-Autos weitere hinzuzufügen. Informationen über das Investitionsvolumen in Köln wurden nicht gegeben.

Center Nummer zwei in Deutschland

In Köln befindet sich nach Hannover erst das zweite Tesla-Center Deutschlands. Köln habe viel Potenzial, sagt ein Sprecher des Unternehmens. Denn neben dem neuen Center gibt es den Showroom in der Mittelstraße, der auch weiter bestehen bleiben soll. Zumindest vorerst. Denn der Showroom habe mitgeholfen, die Marke Tesla in Deutschland überhaupt bekannt zu machen.

Im Marketingkonzept Teslas war dies die erste Stufe, die man als erreicht ansieht. Jetzt gelte es, die Erwartungen potenzieller Käufer zu erfüllen, die eine "End-to-End-Betreuung" erwarten würden. An einem Standort gibt es nun im Tesla Center in der Schanzenstraße 20 gebündelt alle Serviceangebote.

"Das Tesla-Center ergänzt schließlich auch ideal Teslas führende digitale Struktur. So sind Testfahrten, Auslieferungen und auch Service-Termine aufgrund des hohen Digitalisierungsgrad der Fahrzeuge sowie der operativen Prozesse kontaktlos und somit risikofrei möglich", betont ein Tesla-Sprecher.

Die Gesamtfläche des Centers beträgt knapp 3.800 Quadratmeter, davon entfallen rund 2.000 Quadratmeter auf den Servicebereich. Es gibt drei Hebebühnen, der Ausbau auf acht ist geplant. Aktuell werden das Model S und das Model X bereits ausgeliefert, zukünftig soll auch das Model 3 dazu kommen, das gegenwärtig noch für den Raum Köln-Bonn aus Neuss zu beziehen ist.

Das Tesla-Center hat von Montag bis Samstag von 10 bis 18 Uhr geöffnet, der Service von 8 bis 16:30 Uhr. (Foto: Tobias Gonscherowski)

Onlinespiele

spiele_cuboro_riddles_1200.jpg
Cuboro Riddles stellt die Spieler vor viel knifflige Herausforderungen in 3D! Mit Cuboro Riddles baut man Kugelbahnen und löst Rätsel, es fördert  räumliches Denken und macht einfach Spaß.  Jetzt Cuboro Riddles spielen!
spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
spiele_exchange_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Kombiniere vier oder fünf Steine und bekomme Bonussteine! Schalte über die Level-Auswahl den "Endlosspiel"-Modus ein - das entspricht der "Exchange-Classic"-Variante.  Jetzt Exchange Challenge spielen