• Home
  • Sa, 17. Nov. 2018
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Ost-West-Achse

Stadt und KVB wollen Ost-West-U-Bahn bis Moltkestraße

Die Kölner Bevölkerung wächst. Das bedeutet nicht nur mehr Verkehr, sondern auch mehr Fahrgäste für Busse und Bahnen. Die Stadt Köln und die KVB planen deshalb einen Ausbau der Ost-West-Achse.

Mit steigener Einwohnerzahl muss in Köln auch der öffentliche Nahverkehr wachsen. Schon heute kommt es auf der Ost-West-Achse zwischen Deutzer Brücke und Universitätsstraße zu starken Kapazitätsengpässen. Neben dem Einsatz längerer Bahnen soll die Strecke deshalb ausgebaut werden. Wie genau dieser Ausbau gestaltet wird, beschließt der Rat im Dezember. Jetzt haben Stadtverwaltung und KVB die beiden bevorzugten Alternativen vorgestellt.

Die beste Lösung wäre für die Stadtverwaltung und die KVB ein Ausbau als U-Bahn-Variante zwischen Heumarkt und Moltkestraße/Eisenbahnring mit einer unterirdischen Anbindung des Abzweigs der Linie 9 am Neumarkt. Damit soll nicht nur die Kapazität der Bahnen auf diesem Abschnitt um 50 Prozent steigen, die Tunnelvariante würde zudem viele Querungspunkte mit dem Individualverkehr verhindern und mehr Platz für Fahrräder und Fußgänger schaffen sowie die Aufenthaltsqualität in der Stadt steigern.

760 Millionen Euro Kosten

Die Baukosten werden aktuell auf rund 760 Millionen Euro geschätzt, wobei 90 Prozent der Kostenübernahme durch Bund und Land förderfähig sind. Eine Alternative wäre ein oberirdischer Ausbau. Dieser wäre mit geschätzten 250 Millionen Euro zwar wesentlich günstiger und würde eine kürzere Bauzeit vorweisen, bleibt aber weiter sehr anfällig für Störungen durch den Querverkehr und eröffnet auch nicht die Möglichkeit zu großen Veränderungen in der Innenstadt.

Die Beschlussvorlage soll im November und Dezember im Verkehrsausschuss, Stadtentwicklungsausschuss sowie in den Bezirksvertretungen Kalk, Innenstadt und Lindenthal beraten werden. Am 18. Dezember soll dann schließlich der Stadtrat  abstimmen.

Längere Bahnen ab Mitte der 20er-Jahre geplant

Aber egal welche Ausbauvariante letztendlich umgesetzt wird, als erste Verbesseung sollen ab Mitte der 20er-Jahre Langzüge auf dem Streckenabschnitt eingesetzt werden, um die Kapazität zu erhöhen. Auch soll der Stadtbahnbetrieb während der gesamten Bauzeit weitgehend unbeeinträchtigt weiterlaufen. (Foto:KVB Köln AG)

Mehr Informationen zum Projekt Ost-West-Achse findet Ihr hier

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Du es schaffst, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommst Du mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
So verkaufen Sie Ihre Immobilie
Käuferportal
Immobilie zum Top-Preis verkaufen!
Mit unserem neuen Service finden Sie ganz einfach einen Käufer für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück. Immobilie zum Top-Preis verkaufen!
Geschenke zur Punschsaison
Cremig-zarter VERPOORTEN-Punsch

Verschenkfertige Präsente mit cremigem VERPOORTEN, ideal für Ihre nächste Winterparty. Wie wäre es mit
VERPOORTEN-Punsch und VERPOORTOCCINO-Punsch?

Jetzt im Onlineshop bequem und risikolos bestellen!