• Home
  • Di, 18. Mai. 2021
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Museen und Zoo geschlossen

Stadt Köln nimmt Lockerungen von Coronamaßnahmen zurück

Die Stadt Köln nimmt einige Lockerungen aus der sogenannten "Notbremse" zurück. Unter anderem werden die Museen sowie der Zoo wieder geschlossen.

Der Corona-Krisenstab der Stadt Köln hat am Freitag beschlossen, die Lockerungen aus der sogenannten "Notbremse" zurückzunehmen. Dies bedeutet unter anderem, dass alle Kölner Museen und der Kölner Zoo ab Montag, den 12. April, wieder geschlossen werden. Bereits ab Samstag, den 10. April, gilt überall dort, wo Maskenpflicht im öffentlichen Raum besteht, ein Verzehr- und Alkoholkonsumverbot.

Hinzu kommt ebenfalls ab Samstag ein Verweilverbot, das rund um das Historische Rathaus sowie den Spanischen Bau gilt. Betroffen von diesem Verweilverbot sind der Gülichplatz, Alter Markt sowie Theo-Burauen-Platz; das Verweilverbot gilt von montags bis samstags jeweils von 8:30 bis 18 Uhr.

 

Zahl der Intensivpatienten nimmt rasant zu

Als Grund für die Rücknahme der Lockerungen sowie das Verweilverbot führt der Krisenstab die sehr angespannte Situation in der Kölner Krankenhäusern und Kliniken an. Dort nämlich nimmt die Zahl der Patienten auf den Intensivstationen rasant zu - allein von Dienstag bis Donnerstag stieg die Patientenzahl dort von 91 auf 106 an.

Die Leiterin des Krisenstabes, Andrea Blome, appellierte wegen der kritischen Lage in den Kölner Krankenhäusern und Kliniken an das Land NRW: "Als Stadt haben wir mit den heutigen Entscheidungen unsere Handlungsmöglichkeiten nahezu ausgeschöpft. Wir haben daher die klare Erwartung an das Land gerichtet, dass jetzt sehr kurzfristig seitens der Landesregierung weitergehende Maßnahmen getroffen werden."

Testzentren: Hier könnt ihr euch auf Corona testen lassen

Kölns Oberbürgermeisterin Heriette Reker forderte alle Kölner erneut dazu auf, sich an diese Beschränkungen zu halten. Zwar nehme das Tempo beim Impfen zu, doch "wir dürfen nicht die Augen verschließen vor dem, was auf den Intensivstationen los ist. Jeder und jede von uns kann, auch unabhängig von Corona, von jetzt auf gleich auf ein Bett auf der Intensivstation angewiesen sein", sagte Reker.

In Köln gelten schon seit längerer Zeit verschärfte Maßnahmen:
- Kontaktbeschränkungen im öffentlichen und privaten Raum: ein Haushalt mit maximal einer weiteren Person
- Einzelhandel nur mit "click und collect"
- Medizinische Masken überall dort, wo im öffentlichen Raum Maskenpflicht gilt
- Friseurbesuche nur mit negativem Test
- Alkoholkonsumverbote an Hotspots
- Verweilverbote an Hotspots

(Symbolfoto: IMAGO/Rene Traut)

Onlinespiele

spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
spiele_exchange_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Kombiniere vier oder fünf Steine und bekomme Bonussteine! Schalte über die Level-Auswahl den "Endlosspiel"-Modus ein - das entspricht der "Exchange-Classic"-Variante.  Jetzt Exchange Challenge spielen
spiele_bubbles_1200.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen.  Jetzt Bubbles spielen!