• Home
  • So, 29. Mär. 2020
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Homeoffice, Stream & Co.

NetCologne sorgt für stabiles Internet in und um Köln

Homeoffice, Livestreams oder Onlinespiele - wer das Netz von NetCologne nutzt, dessen Netz bleibt stabil. Der Kölner Telekommunikationsanbieter stellt genügend Netz-Reserve selbst in Zeiten von Höchstlast bereit.

In der Corona-Krise verlagern immer mehr Menschen ihren Arbeitsplatz ins Homeoffice. Schüler, die derzeit zuhause bleiben müssen, greifen nun auf digitales Lernen über den privaten Internetanschluss zurück. Die Onlinekommunikation und der Zugriff auf Streamingdienste nimmt bislang nicht gekannte Ausmaße an. Viele Menschen stellen sich nun die Frage, ob die digitale Infrastruktur der enormen Belastung standhalten kann. Bleibt mein Netz weiterhin stabil? Für Kunden von NetCologne lautet die Antwort: ja!

Der Kölner Telekommunikationsanbieter liefert seinen Kunden auch in Hochzeiten konstante Netzstabilität. Außerdem hat NetCologne umfassende Vorbeugemaßnahmen umgesetzt. "Mit unserer Infrastruktur gehören wir zu den sogenannten KRITIS [hier geht's zur Erklärung des Begriffs, d. Red.]. Als Unternehmen des Stadtwerke-Köln-Konzerns ist es daher unsere Pflicht, die betrieblichen Aufgaben der Daseinsvorsorge zu gewährleisten. Unser Netz gehört zu einem der modernsten in Europa und wird rund um die Uhr beobachtet. Trotz der sehr dynamischen Situation um das Coronavirus ist es weiterhin stabil", versichert NetCologne-Geschäftsführer Timo von Lepel.

Genügend Reserven vorhanden

Eine signifikante Erhöhung der Netzauslastung verzeichnete das Unternehmen bislang nicht. Lediglich die Internettelefonie hat in den vergangenen Tagen zugenommen. „Selbst zu unseren Peak-Zeiten verfügen wir weiterhin über genügend Reserve, sodass für vermehrtes Homeoffice ausreichend freie Netzkapazität vorhanden ist“, stellt von Lepel fest.

 

Für Installationen und das Beheben von Störungen sind die NetCologne-Techniker weiterhin im Einsatz. Dabei beachten sie die Hygienevorschriften und vermeiden jeglichen Körperkontakt. Kunden, die sich in Quarantäne befinden, werden telefonisch von den Technikern betreut. Aus Sicherheitsgründen wurden die 15 eigenen Beratungsfilialen sowie die zwölf exklusiven Fachhandelspartner vorerst geschlossen.

Kundenservice läuft weiter

Die NetCologne bearbeitet weiterhin selbstverständlich Serviceanfragen von Kunden. Unter der Rufnummer 0221 / 2222 - 800 ist die NetCologne-Hotline montags bis freitags von 8 bis 22 Uhr und samstags von 8 bis 16 Uhr erreichbar. Kunden können darüber hinaus über den Facebook-Messenger mit Service-Mitarbeitern in Kontakt treten. Weitere Antworten rund um die Technik oder den Vertrag erhält man außerdem über die Hilfeseiten auf der Homepage von NetCologne.

Mehr zu KRITIS

Die KRITIS-Strategie der Bundesregierung definiert Kritische Infrastrukturen so: Kritische Infrastrukturen (KRITIS) sind Organisationen oder Einrichtungen mit wichtiger Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen, bei deren Ausfall oder Beeinträchtigung nachhaltig wirkende Versorgungsengpässe, erhebliche Störungen der öffentlichen Sicherheit oder andere dramatische Folgen eintreten würden. Dazu gehören unter anderem Energie, Ernährung, Gesundheit, Transport sowie IT und Telekommunikation. (Foto: NetCologne GmbH)

Onlinespiele

spiele_bubbles_1200.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen.  Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Eine Kombi aus vier oder fünf Steinen ergibt mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen