• Home
  • So, 16. Dez. 2018
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Freie Theaterszene

Kölner Theaterpreise: Das sind die Preisträger

Das „Theaterkönig“-Ensemble freut sich mit Sabine Hahn (2.v.l.) und Timo von Lepel (r.) über den Ehrentheaterpreis. Foto: Jürgen Schön

Am Montagabend feierte Kölns freie Theaterszeneihre Besten: Zum 29. Mal wurden die Kölner Theaterpreise verliehen. Die Spannung unter den Nominierten aus der freien Szene war groß, denn nach Hollywood-Manier hieß es in sechs Kategorien: „And the winner is...“.

Die erste Siegerin aber stand schon seit Wochen fest: Sabine Hahn erhielt von NetCologne-Chef Timo von Lepel den Ehrentheaterpreis und einen Scheck über 2.600 Euro. Gewürdigt wurde damit ihr langjähriges Engagement für das von ihr gegründete inklusive Theaterensemble „Theaterkönig". Sichtlich stolz nahmen auch sieben Ensemble-Mitglieder den Beifall des Publikums entgegen.

 

Den Schlusspunkt setzte im vollbesetzten Saal des Komed-Hauses im Mediapark die Verleihung des mit 10.000 Euro dotierten Kölner Theaterpreises: Er ging an „Don Quijote“, eine Produktion des Theaters im Bauturm. Regisseur Kieran Joel schafft es, mit zwei Schauspielern auch das Publikum in das Spiel von Traum und Wirklichkeit einzubeziehen.

Den Kinder- und Jugendtheaterpreis (5.000 Euro) erhielt Barbara Fuchs für ihr „Papierstück“, in der die poetischen, spielerischen und akustischen Möglichkeiten des Materials voll ausgeschöpft werden. „Das Erfolgsrezept besteht in der bedingungslosen Konsequenz, mit der sie sich auf das material einlässt und mit ihren Effekten auch die Komik unablässig zu steigern vermag“, heißt es in der Jury-Begründung unter anderem.

Regisseurin und Choreographin Julia Riera konnte sich über den Tanztheaterpreis (5.000 Euro) freuen. Die Jury hatte sich für ihre Produktion „Mira7–Thuley“ entschieden und lobte: „Ihre Arbeit ist immer intelligent durchdacht, aber nie belehrend. Ihr vielfältiges Bewegungsvokabular ist eloquent, aber nie geschwätzig.“

Als beste Darstellerin erhielt Fiona Metcher einen Scheck über 3.500 Euro. Überzeugt hatte sie zuletzt in der tragikomischen Rolle einer erfolglosen Kosmetik-Vertreterin in „Für immer schön“, einer Produktion des Freien Werkstatt-Theaters. Als bester Nachwuchsdarsteller wurde Liliom Lewald gefeiert, der mit „Auerhaus“ und „Clockwork Orange“ zur Zeit im Theater der Keller zu sehen ist. neben 2.500 Euro erhielt er auch eine kleine Skulptur und den Gutschein einer Casting-Agentur.

Während all diese Auszeichnungen allein der freien Kölner Theaterszene gelten, schließt der mit 2.500 dotierte „Kurt-Hackenberg-Preis für politisches Theater“ auch Produktionen der städtischen Bühnen ein. Diesmal ging er an „Shit Island – ein postkolonialer Südseetraum“. Andre Erlen zeichnet in der Koproduktion von Futur 3 und Freihandelszone das Schicksal der Südseeinsel Nauru nach, die durch den Abbau von Phosphat kurzfristig zum reichsten Staat der Erde wurde und dessen Einwohner heute in größter Armut leben – Devisenbringer ist allein ein von Australien dorthin verlegtes Flüchtlingslager. (js) 

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Du es schaffst, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommst Du mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
So verkaufen Sie Ihre Immobilie
Käuferportal
Immobilie zum Top-Preis verkaufen!
Mit unserem neuen Service finden Sie ganz einfach einen Käufer für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück. Immobilie zum Top-Preis verkaufen!
Geschenke zur Punschsaison
Cremig-zarter VERPOORTEN-Punsch

Verschenkfertige Präsente mit cremigem VERPOORTEN, ideal für Ihre nächste Winterparty. Wie wäre es mit
VERPOORTEN-Punsch und VERPOORTOCCINO-Punsch?

Jetzt im Onlineshop bequem und risikolos bestellen!