• Home
  • Do, 16. Aug. 2018
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Fahndung mit Selfie

Polizei sucht nach Carsharing-Betrüger

Die Polizei fahndet nach einem Mann, der mit fremden Ausweisen mehrfach Carsharing-Fahrzeuge angemietet haben soll. Der Geschädigte erhielt hohe Rechnungen und einen Bußgeldbescheid.

UPDATE: Der Abgebildete ist identifiziert. In Begleitung eines Rechtsanwalts stellte sich der 24-Jährige. Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats dauern an.

Wie die Kripo mitteilt, hatte ein 27-jähriger Mann im Mai sein Portemonnaie in Köln verloren. In den darauffolgenden Tagen erhielt er eine Rechnung eines Mobilfunkanbieters und stellte Lastschriften einer Mietwagen-Firma auf seinem Konto fest. Schließlich erhielt er sogar einen Bußgeldbescheid der Stadt, da der Betrüger, der seinen Ausweis nutzte, den Carsharing-Wagen falsch parkte. So entstand ein Schaden von insgesamt 1000 Euro.

Der Gesuchte hatte zur Abklärung seiner Identität ein Selfie an die Carsharing-Firma geschickt, mit dem jetzt nach ihm gefahndet wird. Hinweise nimmt die Polizei Köln unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail
an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Alle aktuellen Polizeimeldungen aus Köln

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen