• Home
  • Sa, 1. Okt. 2022
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
koeln.de

Energiekrise

Köln reduziert die Weihnachtsbeleuchtung

Aufgrund der Energiekrise soll die Weihnachtsbeleuchtung in der Kölner Innenstadt und auf den Weihnachtsmärkten reduziert werden. So wird die festliche Beleuchtung auf Hohe Straße und Schildergasse nach 22 Uhr nicht mehr eingeschaltet. 

 

Das Stadtmarketing ist für die Installation der Lichter zuständig. Bereits vor zwei Jahren sei es auf die sparsamere LED-Technik umgestiegen. Annett Polster, Geschäftsführerin des Stadtmarketings, erklärte gegenüber dem Kölner Stadt-Anzeiger:

„Wir verbrauchen für unsere gesamte Beleuchtung rund 10.000 Watt, das entspricht dem Betrieb von sechs Kaffeemaschinen“. Weitere Einschränkungen über die Vorgaben der Stadt seien denkbar. „Wir haben hier unsere Vorstellungen, sind aber noch in Abstimmung mit Eigentümern und Händlern.“ 

Weihnachtsmärkte sparen ebenfalls Strom ein 

Auch die großen Weihnachtsmärkte wollen den Stromverbrauch möglichst effizient reduzieren und befinden sich in Abstimmung mit der Stadtverwaltung. 

Viele Städte in NRW planen, die Weihnachtsbeleuchtung für dieses Jahr zu reduzieren. Dazu gehören unter anderem Essen, Aachen, Bielefeld, Münster und Düsseldorf. (dpa/lm/Foto: IMAGO/Olaf Döring)

Onlinespiele

spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - könnt ihr alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
spiele_exchange_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Kombiniere Steine, erhalte Bonussteine! Schalte in der Level-Auswahl "Endlosspiel" ein: das entspricht der "Exchange-Classic"-Variante.  Jetzt Exchange Challenge spielen
spiele_bubblesnew_1200.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen.  Jetzt Bubbles spielen!